Lokales Bündnis für Familie

Lokales Bündnis für Familie "Familienfreundliches Neuruppin"

Mit 22 Partnerinnen und Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen ging am 14. Juni 2007 das Lokale Bündnis für Familie in der brandenburgischen Fontanestadt Neuruppin an den Start. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck würdigten die Bündnisgründung mit einem Grußwort. Bürgermeister Jens-Peter Golde übernahm die Schirmherrschaft über das Bündnis. Ziel der Bündnispartner ist es, das soziale Engagement für Familien durch die Vernetzung von Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit zu stärken.

Zu den derzeit aktiven Bündnispartnern zählen neben anderen der Internationale Bund, das Stadtteilbüro WK I-III, der ESTAruppin e.V., der Demokratische Frauenbund, das DRK, der Senioren-Wohnpark. Neu in der Bündnisfamilie sind das Quartiersmanagement Altstadt und das Projekt „LUNA“ (Landkreis-übergreifendes Unterstützungsnetzwerk für Alleinerziehende).

Das Bündnis möchte familienunterstützende Maßnahmen und Projekte umsetzen, die die lokale Infrastruktur für Familien verbessern und ein familienfreundliches Lebensumfeld schaffen. So soll bedarfsgerecht angebotene Kinderbetreuung die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern. Zudem unterstützt das Bündnis Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung und möchte die generationenübergreifende Zusammenarbeit und das bürgerschaftliche Engagement fördern. Wichtig ist der Neuruppiner Initiative ebenfalls die Vernetzung der Organisationen und Einrichtungen, die sich bereits für Familien engagieren. So können Probleme schneller erkannt, Angebote gebündelt und Kräfte effizienter eingesetzt werden.

Zu den Projekten, die im Bündnis bereits Wirklichkeit geworden sind, zählen, dass der Verein ESTAruppin e.V. im Rahmen seiner Projektarbeit den Skaterpark in Ordnung hält und der Demokratische Frauenbund einen Familienwegweiser erstellt hat, der den Familien als Orientierungshilfe dient.

Die jährliche Gestaltung des Familientages im Rahmen des bundesweiten Aktionstages entwickelt sich zunehmend zur Tradition und spornt viele Vereine, Verbände, Gruppierungen und Institutionen außerhalb des Lokalen Bündnisses an, sich für eine kinder – und familienfreundliche Entwicklung in der Fontanestadt Neuruppin einzusetzen.

 

Zum Steckbrief (Stand 01.11.2011)