Walther Harich

Walther Harich

geb.       30. Januar 1888 in Mohrungen
gest.      14. Dezember 1931 in Wuthenow verunglückte beim Baden im Ruppiner See
war ein deutscher Schriftsteller und Literaturhistoriker, der insbesondere durch die Herausgabe der gesammelten Werke von E. T. A. Hoffmann bekannt wurde.

Schriften (Auswahl)

  • Der Aufstieg: Roman aus der alten Provinz
  • Ursula schwebt vorüber
  • Witowd und Jagiello. Gräfe & Unzer
  • Der Prinzenhof.
  • Dorette lächelt
  • Primaner
  • Der Kunstfälscher oder Die Flucht aus der Zeit
  • Die Drei um Edith: Die Geschichte eines rätselhaften Falles
  • Jean Paul in Heidelberg
  • Die beiden Czybulleks
  • Der Schatten der Susette
  • Letzte Ferien
  • Angst. Knaur
  • Dämon Kunst: Das Leben E. T. A. Hoffmanns. Aus Briefen, Tagebüchern und den autobiographischen Stellen seiner Schriften
  • Jean Paul
  • Das Ostproblem: Seine Geschichte und Bedeutung
  • Die Pest in Tulemont - Geschichte einer Katastrophe
  • Der Turmbau zu Babel. Reiß
  • E. T. A. Hoffmann: Das Leben eines Künstlers
-A A A+
Bürgerbüro und Information Veranstaltungen Hotels, Unterkünfte buchen Anfahrt Straße und ÖPNV Aktuelles Wetter Neuruppin auf www.wetter.com Baustellen und Warnungen

Neuruppin aktuell