Erinnerungshain

Erinnerung an Neuruppiner Persönlichkeiten der Vergangenheit

Die Grabplatte der Ruhestätte von Emilie und Elise Fontane, der Mutter und Schwester Thoedor Fontanes befindet sich heute auf dem so genannten  Erinnerungshain. Diesen hat die Fontanestadt 1998 unweit des Bahnhofes Rheinsberger Tor angelegt, um bedeutender Neuruppiner zu gedenken, die einst auf dem Alten Friedhof begraben waren. Er befand sich zuvor auf dem Gelände des Erinnerungshains und reichte bis zur Gerhart-Hauptmann-Straße.