Pressemitteilungen-Detail
< 11.05.2017 - Kulturstaatssekretärin Dr. Ulrike Gutheil in Neuruppin

13.05.2017 – Buchvorstellung auf dem BODONI-Vielseithof Buskow


Prof. Dr. Peter Brandt (Foto: Marc Johne)

Professor Dr. Peter Brandt ist am 13. Mai 2017 um 19 Uhr zu Gast auf dem Bodoni-Vielseithofes in Buskow und wird im Salon im Kuhstall seine neue Publikation zur Demokratiegeschichte in Deutschland vorstellen – zwei Bände unter dem Gesamttitel »Freiheit und Einheit« aus dem Verlag edition bodoni (Buskow), die auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse schon ein interessiertes Publikum fanden.

Der erste Band ist den deutschen Freiheits- und Einheitsbestrebungen während des langen 19. Jahrhunderts gewidmet. Im zweiten Band geht es um Fortschritt und Reaktion in Deutschland während des 20. Jahrhunderts, vor allem den historischen Bruch um 1945 und die Entwicklung beider deutscher Staaten.

Der inhaltliche und epochale Bogen der historischen Beiträge reicht von den frühliberalen Aufklärern und den Kriegsfreiwilligen von 1813 bis zur Studenten- und Jugendrevolte von 1967/68 und zur demokratischen Volksbewegung in der DDR 1989/90; das »Janusgesicht« des preußischen Staates vom 17. bis 19. Jahrhundert wird ebenso thematisiert wie die Geschichte der Arbeiterbewegung und das Verhältnis von europäischer Einigung und Fortexistenz nationaler Staaten zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

Peter Brandt war als junger Student in Berlin aktiv an der Studentenrevolte beteiligt, als ältester Sohn von Bundeskanzler Willy Brandt war er frühzeitig mit den historischen Entwicklungen in Deutschland konfrontiert.
Heute ist er Direktor des Dimitris-Tsatsos-Instituts für Europäische Verfassungswissen­schaften und u. a. Mitglied der Historischen Kommission der SPD und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats für die Neugestaltung der Dauerausstellung der Karl-Marx-Gedenkstätte Trier.

Beginn 19.00 Uhr, Eintritt frei, Spenden sind erwünscht.

Infos und Platzreservierung: www.bodoni.org/veranstaltungen.

Buskower Dorfstraße 22, 16816 Buskow