Kunst am Anger

Kulturelle Begegnungen in den Neuruppiner Ortsteilen

Das im April 2020 gestartete Projekt Kunst am Anger nimmt die Menschen in den Neuruppiner Ortsteilen und den Ort selber in den Fokus:

Künstler:innen entwickeln gemeinsam mit den Bewohner:innen der Ortsteile Ideen, schaffen Raum für kulturelle Aktionen und verwirklichen die im Gespräch entstandenen Ideen und Anregungen. Dabei steht immer die Begegnung der Menschen untereinander und das Besondere des jeweiligen Ortsteils im Mittelpunkt. Die Geschichten der Menschen, die in den Ortsteilen leben, und die Geschichte des Ortes werden so von Künstler:innen neu und in ungewohntem Licht betrachtet.


Das war 2020

Corona-bedingt konnten 2020 nicht alle geplanten Veranstaltungen stattfinden. In folgenden Ortsteilen war Kunst am Anger 2020 zu Gast:


2021 geht es weiter:

Parkfest in Karwe

28. August 2021
11:00 - 16:30 Uhr
Gutspark in Karwe

Das Projekt „Kunst am Anger“ und der Parkverein Karwe laden am 28. August 2021 ab 11:00 Uhr zu einem „Tag des offenen Parks“ in den Gutspark nach Karwe ein.

Mit einem Parkquiz, Spielen, Parkführungen und vielen Überraschungen für Kinder und Erwachsene soll dieser Tag für die Gäste unvergesslich bleiben. Zum Programm gehören auch zwei kreative Mitmach-Angebote: Mit der Künstlerin Elli Graetz können große und kleine Besucher und Besucherinnen mit Naturmaterialien drucken, die ESTA Ruppin e. V. bietet Holzschnitzen an.

Die Fotoausstellung „unterwegs“, die Alleen in Ostprignitz-Ruppin zeigt und zuvor schon in Rheinsberg und Gnewikow zu sehen war, macht nun ebenfalls in Karwe Station und wird im Haus der Generationen zu sehen sein. 


Upcycling in Alt Ruppin

Gemeinsam mit Esta Ruppin e.V. machte Kunst am Anger in Alt Ruppin Station und lud zu einer Auseinandersetzung mit einer nachhaltigen Lebensweise ein. Mit dabei waren Katrin Mason Brown mit einer Ausstellung von Collagen zum Thema Upcycling und Nachhaltigheit, Franziska Zänker und Katrin Mason Brown mit zwei Upcycling-Mitmach-Aktionen, Frank Wedel mit seiner Soundcollage zu den Neuruppiner Ortsteilen und der Parcours "Für ein gutes Morgen" mit fünf Stationen von Esta Ruppin.


Schinkel 240

Zum 240. Geburtstag von Karl Friedrich Schinkel gestaltete Franziska Zänker für die Wuthenower und die Krangener Kirche eine Schinkel-Fußmatte.

Mehr von Kunst am Anger:

unterwegs

Die Wanderausstellung „unterwegs“ zeigt Alleen in Ostprignitz-Ruppin, aufgenommen von der Erwachsenen-Fotogruppe der Jugendkunstschule Neuruppin unter der künstlerischen Leitung von Mathias Richter.

Aktuell ist die Wanderausstellung in der Kirche von Gnewikow zu sehen (s. Bild), ab 28. August macht sie Station in Karwe

Aktuelle Veranstaltungen

  • _28.08. | 11:00-16:00 Uhr | Parkfest Karwe, Kunstbegegnungen und Mitmachaktionen
  • _04.09. | 14:00-17:00 Uhr | Wahrnehmungswerkstatt in Krangen mit dem Architekten und Bildhauer Rainer Düvell
  • _11.09. | 14:00-18:00 Uhr | Ortsteilfest Nietwerder, Kunstbegegnungen und Mitmachaktionen
  • _18.09. | 15:00-18:00 Uhr | Ortsteilfest Molchow, Einweihung Nistkasten, Umzug Molch, Kunstbegegnungen und Mitmachaktionen
  • _10.10. | ab 18:00 Uhr | Illumination der Schinkelschen Normalkirchen in Wuthenow und Krangen, 10 Künstlerinnen und Künstler der Region beteiligen sich mit ihren Werken

Es geht weiter!

Die Projektreihe wird im Jahr 2021 fortgesetzt! Bei Interesse an der Wanderausstellung oder Wünsche für „Kunst am Anger“ wenden Sie sich bitte an Cornelia Lambriev-Soost.

Kontakt

Cornelia Lambriev-Soost

0157 74167829

cornelia.lambriev-soost@t-online.de

Kunst am Anger wird in Trägerschaft der Fontanestadt Neuruppin verwirklicht und durch die Bekanntmachung LandKULTUR des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert. LandKULTUR ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).