Korsofahrt in Alt Ruppin

Wasserfest und Sommerkarneval, jeden 1. Samstag im August, seit fast 100 Jahren


Alle Jahre wieder findet am 1. Samstag im August eines der größten Volksfeste der Region statt: Die Korsofahrt am und auf dem Flüsschen Rhin - ein Karneval zur Sommerzeit.

In der Chronik von Alt Ruppin wird dieses unterhaltsame Spektakel das erste Mal im Jahr 1911 erwähnt. Damals schwammen selbstgebaute Rindenschiffchen mit Blumen geschmückt und Kerzen beleuchtet den Rhin hinunter. Aus dem eher stillen Treiben ist im Laufe der Jahre ein traditionelles Volksfest geworden. Die Organisation des Festes lag in den Händen von verschiedenen Vereinen und Initiativen bis sich 1993 einige mutige Enthusiasten fanden und den Korsofahrtverein Alt Ruppin e.V. gründeten. Die ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder sorgen von August bis August dafür, dass die nächste Korsofahrt wieder ein Erfolg und ein Erlebnis für Bewohner und Gäste deutschlandweit wird.

Doch was zeichnet die Korsofahrt aus? Auf der Halbinsel in Alt Ruppin gibt es ein umfangreiches Kulturprogramm für Erwachsene und Kinder. Die Eltern kommen mit ihren Kleinen um 16 Uhr zur beliebten kostenlosen Bastelstraße und vielen weiteren Kinderattraktionen. So kann man in der Waschbärburg Tiere beobachten oder sich beim Schminken sein Lieblingstier ins Gesicht zaubern lassen. Auf der Bühne präsentieren sich in jedem Jahr neben einheimischen auch hochkarätige Künstler. Musik, Tanz oder Akrobatik auf dem Festplatz oder die Beachparty im angrenzenden Seebad - für jeden ist etwas dabei. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Doch damit ist die Organisation nicht erledigt. Die Besitzer der Boote (ob Ruder- oder Motorboot) und die Uferanlieger müssen mitspielen. Das tun sie jedes Jahr, denn das macht die eigentliche Korsofahrt aus. Die Kreativität der Bootseigner und Uferanlieger kennt keine Grenzen. Um 21.30 Uhr beginnt der langersehnte Bootskorso, das bunte Treiben auf dem Rhin. Man sieht sowohl auf den Booten als auch an den Ufern die mit viel Aufwand gestalteten Motive; man wird in die Märchenwelt versetzt, Alltags- und Fantasiegeschichten werden dargestellt und auch manche Unzufriedenheit der Bürger wird auf die Schippe genommen. Die Einfälle der Akteure machen vor nichts Halt.

Von einer neutralen Jury werden die besten Ufer und Boote bewertet. Die Preisträger werden bereits zum Frühschoppen am Sonntagmorgen bekannt gegeben. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die jeweils 15 schönsten Boots- und Ufergestaltungen beim Korsoball geehrt und mit tollen Sachpreisen ausgezeichnet. Die Sieger erhalten zudem noch den begehrten Wanderpokal.

Weitere Informationen finden Sie unter www.korsofahrt.de.

Impressionen

Kontakt

Korsofahrtverein Alt Ruppin e.V.
Karsten Giese
Schinkelstraße 20
16827 Alt Ruppin


Axel Kröger
Bernhard-Brasch-Straße 1
16816 Neuruppin

Internet: www.korsofahrt.de
Mail: infokorsofahrtde