Aktuelles in der Stadtentwicklung

12.11.2018
Neuruppiner Klappgraben im neuen Licht - Studenten des Masterstudienganges "Architectural Lighting Design" der Hochschule Wismar (M-V) stellen am Freitag, dem 16. November 2018 in der Zeit von 18.00 bis ca. 21.30 Uhr den illuminierten Klappgraben im gleichnamigen Baublock der Altstadt vor. Die Installationen sind das Ergebnis eines Workshops. Seien Sie herzlich zum flanieren, fotografieren oder auch Fragen stellen und diskutieren mit den Studenten eingeladen.
Der Flyer zur Veranstaltung

Radeln im Park; Info zum Fahrradklimatest 2018

07.11.2018
Endspurt zum Fahrradklimatest 2018 - Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat auf seiner Internetpräsenz ein Dossier zur diesjährigen Umfrage hinterlegt und beleuchtet damit den Hintergrund der Aktion. Der Umfrage-Test soll den örtlichen "Entscheidern" in Politik und Verwaltung eine möglichst authentische und genaue Widerspiegelung der Situation des Radverkehrs vor Ort geben. Ob Alt oder Jung, Groß oder Klein, für eine möglichst gute Beurteilung der momentanen Situation werden viele Meinungen gebraucht. Das Ergebnis aus der letzten Befragung von 2016 finden Sie hier.

22.10.2018
Neuruppiner*innnen die sich zum Thema Dorf- und Bürgerläden aus erster Hand informieren wollen, sind zu einem Vortrag von Wolfgang Gröll am 19.11.2018 um 18.00 Uhr in den Ratssaal, Haus A der Stadtverwaltung Neuruppin, Karl-Liebknecht-Str. 33 herzlich eingeladen. Um telefonische Voranmeldung unter 03391/355-139 oder Mail wird gebeten.
Mehr Info`s auf der Internetseite der Neuruppiner Ortsteile.

Siegerentwurf des Architektenwettbewerbes von "Clarke und Kuhn, Architektengesellschaft, Berlin"

15.10.2018
Ausstellung mit Ergebnissen eines "Architektenwettbewerbs zum Um- und Ausbau der Grundschule W. Gentz"
Vom 17. bis 30. Oktober 2018 sind die Wettbewerbsbeiträge der beteiligten Büros im Foyer der Sparkasse OPR am Fontaneplatz 1 in Neuruppin ausgestellt. Grund für den geplanten Um- und Ausbau der naturnah ausgerichteten Grundschule, die in den 1970er Jahren als DDR-Plattenbau errichtet wurde, ist der nicht mehr zeitgemäße Zustand. Durch den Umbau sollen Defizite funktionaler und energetischer Art sowie der Barrierefreiheit behoben werden. Nicht zuletzt soll ein architektonischer Akzent durch ein öffentliches Gebäude für diesen Bereich gesetzt werden. Lesen Sie hier mehr zum Inhalt des Wettbewerbs

Handskizze "Baulücke", Stadtverwaltung, Amt für Stadtentwicklung

18.07.2018
Fontanestadt erstellt Baulandkataster - Das Amt für Stadtentwicklung erstellt derzeit ein Baulandkataster. Dessen Veröffentlichung wurde im Amtsblatt Nr.5 vom 18.07.2018 angekündigt. Betroffene Grundstückseigentümer werden darin auf das Widerspruchsrecht zur Veröffentlichung ihrer Daten hingewiesen. Das Kataster soll zur Stärkung der Innenentwicklung beitragen und damit dem Oberziel nachhaltiger Siedlungsentwicklung dienen.
Lesen Sie mehr unter Wohnen und Bauen - Baulandkataster

Ansicht der Schutzstreifen auf der Neuruppiner Teststrecke

12.06.2018
Schutzstreifen außerorts für Radfahrer - Für das vom Bund getragene und von der Fontanestadt als Test durchgeführte Modellvorhaben, wurden die Ergebnisse am 06. Juni 2018 einem deutschlandweiten Fachpublikum vorgestellt. Die 4. Fachkonferenz "FahrRad" bot dazu eine gute Plattform. Die Tagung fand  in Eberswalde statt. Die neue verkehrspolitische Initiative, die zur Stärkung des Radverkehrs, gerade auch auf kommunaler Ebene, beitragen könnte, wurde von den Tagungsteilnehmern mit großem Interesse aufgenommen und diskutiert. Den Vortrag der Fontanestadt finden Sie hier.

Erster Preis, "Springer Architekten" Berlin - Hofansicht

06.06.2018
Neue Wohnungen im Seetorviertel - Die Ergebnisse eines städtebaulichen Planungswettbewerb's, ermittelt durch ein Gutachterverfahren, wurden am 05.06.2018 in der Stadtverwaltung der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Verfahren bezog sich auf eine städtische Fläche im Seetorviertel, die sich die Fa. Denkinger, Bauträgergesellschaft Neuruppin GmbH & Co. KG, für einen späteren Erwerb reservieren ließ. Lesen Sie mehr unter Wohnen und Bauen - Seetorviertel

Feldweg zwischen den Ortsteilen Nietwerder und Wulkow vor der Herstellung des F&R-Weges

23.05.2018
Zwei neue LEADER-Projekte befürwortet - Die Lokale Aktionsgruppe der LEADER-Region Ostprignitz-Ruppin hat zwei weitere Vorhaben der Fontanestadt Neuruppin befürwortet. Den Neubau eines Radweges zwischen Nietwerder und Wulkow sowie die Errichtung von Toiletten und eines Parkplatzes zur weiteren touristischen Erschließung der Kyritz-Ruppiner Heide. Damit kann die Fontanestadt nun Fördermittel aus dem LEADER-Programm i. H. von ca. 570 T€ beantragen und muss selbst nur knapp 195 T€ Eigenmittel dazu geben. Mehr zum Vorhaben erfahren Sie hier. 

Platzhalter für Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion; copyright by GL Berlin-Brandenburg

07.05.2018
Stellungnahme der Fontanestadt zur Auslegung des 2. Entwurfes des LEP HR -  Zum zweiten Entwurf des Landesentwicklungsplanes der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR) hat sich die Fontanestadt positioniert. Sie sieht deutliche Defizite bei der Ausweisung von oberzentralen Funktionen in Nordwestbrandenburg. Die Fontanestadt bietet sich als funktionsstärkste Stadt der Region deshalb als Oberzentrum an. Bereits jetzt kann sie schon diverse hochwertige Funktionen dazu leisten. Lesen Sie hier die Stellungnahme.

05.05.2018
Tag der Städtebauförderung 2018 - Mit Unterstützung des Bundesbauministeriums, des Landes Brandenburgs, des Deutschen Städtetages sowie des Deutschen Städte- und Gemeindebundes  feiert der Neuruppiner Ortsteil Alt Ruppin am 05. Mai 2018 den Abschluss von "25 Jahre Sanierung des Ortszentrums". Es wird Informationen und einen Stadtrundgang durch das Sanierungsgebiet geben. zum Programm des Tages

Hort am See in Gildenhall vor der Sanierung

10.04.2018
Sanierung Hort am See (Gildenhall) – zusätzliche Fördermittel aus dem LEADER-Programm
Derzeit wird der Hort am See in Gildenhall saniert. Nunmehr hat das Landesamt für ländliche Entwicklung und Flurneuordnung weitere Fördermittel in Höhe von rund 21.000 Euro zur Verfügung gestellt. Der Ergänzungsantrag wurde aufgrund von baulichen Mehrkosten erforderlich. Das denkmalgeschützte Gebäude soll voraussichtlich bis zum Schuljahresbeginn im August 2018 wieder genutzt werden können. Das Vorhaben aus der Strategie des Stadt-Umland-Wettbewerbs wird mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) gefördert.
Mehr zum Vorhaben erfahren Sie hier.

01.02.2018
Öffentliche Auslegung des 2.Entwurfes des LEP HR - Die zweite Entwurf zum Landesentwicklungsplan der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR) kann ab sofort online eingesehen werden. Stellungnahmen an die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg können über ein Kontaktformular von jedermann bis zum 07.05.2018 abgegeben werden. Zur Beteiligungsseite

23.01.2018
Start zum "Mobilitätskonzept Umweltverbundtrasse Karl-Marx-Straße" -  Zum Auftaktgespräch und einer anschließenden Begehung der Karl-Marx-Str. mit dem Planungsbüro stadtraum aus Berlin, als Auftragnehmer für eines der Neuruppiner Stadt-Umland-Projekte, wurde die Aufgabenstellung vor Ort nochmals erörtert und diskutiert. Stadtraum wird bis Ende dieses Jahres ein Handlungskonzept zur Verbesserung der Verkehrssituation für Fußgänger, Radfahrer und den öffentlichen Personennahverkehr erarbeiten. Mehr Info's zum Mobilitätskonzept

 

10.01.2018
Beauftragung einer Wohnungsmarktstudie - Die Fontanestadt hat das Hamburger Institut  für  Wohnen und Stadtentwicklung (ALP) beauftragt, eine Wohnungsmarktstudie zu erarbeiten. Die Studie soll an die bereits vorliegende Strategische Wohnbauflächenentwicklung der Stadt anknüpfen und als konzeptionelle Handlungsgrundlage, Antworten für die mittel- und auch langfristigen Herausforderungen des lokalen Neuruppiner Wohnungsmarktes geben.

 

09.01.2018
Fortschreibung der Sanierungsziele und der  Förderrichtlinie „Historische Altstadt“ 2018 – Die Stadtverordnetenversammlung hat in der Sitzung am 18.12.2017 die Fortschreibungen der Sanierungsziele sowie der Richtlinie zur Förderung von baulichen Maßnahmen im Sanierungsgebiet „Historische Altstadt“ Neuruppin beschlossen.
Zur Seite Sanierungsgebiet "Historische Altstadt" Neuruppin

 

06.12.2017
Der Landesnahverkehrsplan (LNVP) Brandenburg wird aktuell für den Zeitraum 2018-2022 durch das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) fortgeschrieben. In diesem Zusammenhang fordert die Fontanestadt das Land Brandenburg auf, u.a.  die Durchbindung des Regionalexpress 6 (RE 6) in die Berliner Innenstadt zeitnah umzusetzen. Sie finden hier die gemeinsame Stellungnahme der Mitglieder der interkommunalen AG des Städtekranzes Berlin-Brandenburg sowie die Stellungnahme der Fontanestadt Neuruppin.

 

09.11.2017
Offenlage des Vorentwurfs zum B-Plan 41.4 "Wohngebiet Eisenbahnstr." - Der Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 41.4 "Wohngebiet Eisenbahnstraße" liegt in der Zeit vom 09. November 2017 bis zum 11. Dezember 2017 im Rathaus A, Bürgerbüro zu den Sprechzeiten öffentlich aus.
Zur Offenlage B-Plan 41.4

 

09.11.2017
Offenlage des Entwurfs zur 4. Änderung des Flächennutzungsplanes(FNP) - Die Stadtverordnetenversammlung hat in der Sitzung am 09. Oktober 2017 den zur öffentlichen Auslegung bestimmten Entwurf der 4. Änderung des Flächennutzungsplanes, bestehend aus nunmehr 23 Änderungen und 4 Ergänzungen, einschließlich der Begründungen mit Umweltbericht, beschlossen.
Zur Offenlage 4. Änderung des FNP

 

Deckblattausschnitt der Neuruppiner Stadtinfo 2017

20.10.2017
Neue STADTiNFO zur Altstadtsanierung - Im Auftrag der Fontanestadt hat die DSK als Sanierungsträger für das Sanierungsgebiet „Historische Altstadt“ eine neue Broschüre der Reihe „STADTiNFO“ erstellt. Schwerpunktthemen sind diesmal die abgeschlossene Sanierung der Tempelgartenanlage sowie die Zwischenbilanz zur 25-jährigen Altstadtsanierung. Zudem werden Ausblicke auf die künftigen Bauvorhaben in der Altstadt gegeben. Die gedruckten Exemplare werden in Kürze an alle Haushalte im Sanierungsgebiet verteilt. Hier können Sie das Heft auch als Datei herunterladen. STADTiNFO 2017

 

Hort am See in Gildenhall vor der Sanierung

23.08.2017
Sanierung Hort am See (Gildenhall) - Ende April 2017 wurde mit der Sanierung des Hortes am See in Gildenhall begonnen. Das denkmalgeschützte Gebäude soll voraussichtlich bis Ende April 2018 saniert und zu einem modernen Hortgebäude ausgebaut werden.
Es handelt sich um ein Vorhaben aus der Strategie des Stadt-Umland-Wettbewerbs (SUW). Das Vorhaben wird mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert. Mit Schreiben vom 31.07.2017 hat das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung den Zuwendungsbescheid erlassen. Mehr zum Vorhaben erfahren Sie hier.

Lückenschluss des Radweges an der L19

03.08.2017
Lückenschluss im Radwegenetz zwischen Treskow und Dammkrug - Vertreter des Landes Brandenburg, des Landkreises OPR sowie der beiden Nachbarkommunen Fehrbellin und Neuruppin gaben den wichtigen Abschnitt an der Landesstraße L16 am heutigen Tage frei. Ab sofort können Radler aus dem Süden der Stadt das Neuruppiner Gewerbegebiet sicher und bequem erreichen. Auch die touristische Erschließung über den Paulinenauer Bahnradweg in Richtung Havelland ist damit gesichert.

Blick in die Karl-Marx-Str.

27.07.2017
Förderzusage zum "Mobilitätskonzept Umweltverbund(-trasse) K.-Marx-Str." - Für den geplanten Umbau der K.-Marx-Str. zu einer Umweltverbundtrasse, bedarf es eines schlüssigen Konzeptes. Nach Zusage der Förderung kann das Mobilitätskonzept nun auf den Weg gebracht werden. Es wird vor allem der Stärkung des Umweltverbundes (Fuß-, Rad- und Öffentlicher Personennahverkehr) dienen und dazu beitragen, dass  sich Lärm- und CO2-Emissionen nach dem Umbau der Trasse,  spürbar reduzieren. Das Konzept wird durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union gefördert. Mehr Infos

Luftbildaufnahme des WK III

03.04.2017
Studie zur Strategischen Wohnbauflächenentwicklung - Die Studie zum Neuruppiner Wohnungsbau und der Innenentwicklung wurde durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Sie stellt die Bevölkerungsentwicklung und den Zustand des Wohnungsmarktes der Fontanestadt für den Zeitraum bis 2030 dar und empfiehlt Maßnahmen dazu. Zur Studie

Hort am See Gildenhall vor der Sanierung
EU Logo mit ELER

31.03.2017
Sanierung Hort am See (Gildenhall) - Ende April 2017 wird mit der Sanierung des Hortes am See in Gildenhall begonnen. Das denkmalgeschützte Gebäude soll voraussichtlich bis Ende April 2018 saniert und zu einem modernen Hortgebäude ausgebaut werden.
Es handelt sich um ein Vorhaben aus der Strategie des Stadt-Umland-Wettbewerbs (SUW). Für das Vorhaben wurde ein Antrag auf Gewährung einer Zuwendung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gestellt. Mit Schreiben vom 31.03.2017 hat das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung den vorzeitigen Maßnahmebeginn genehmigt. Die Bewilligung der Zuwendung steht noch aus.


Logo der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen im Land Brandenburg

14.11.2016
Neu - Webauftritt der AGFK Brandenburg - Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen Brandenburg ist nun auch offiziell im Internet erreichbar.
zur Homepage der AGFK

01.09.2016
Fahrradklimatest 2016 - Echtes Barometer der Radnutzung. Ab sofort, bis zum 30.11.2016, können Sie noch Ihre Bewertung zu Ihrer persönlichen Erfahrung mit der Fahrradfreundlichkeit in Neuruppin abgeben. Am schnellsten geht das über das Internet . Aber auch ein Papier-Fragebogen bei ihrem Fahrradhändler bzw. im Rathaus kann ausgefüllt werden. Hier gelangen Sie zum Ergebnis für Neuruppin

Logo von "Mit dem Rad zur Arbeit"

29.05.2016
Neue Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit 2016" läuft an!

Unter dem Motto "Gesundheit hat Vorfahrt" hat Bürgermeister Jens-Peter Golde die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Neuruppin erneut zur Teilnahme an der bundesweiten Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit",von AOK und ADFC ,aufgerufen.

04.12.2015
H.-Rau-Str. mit spürbaren Verbesserungen für alle Verkehrsteilnehmer wieder freigegeben

Die fertiggestellte Heinrich-Rau-Str. mit drei neuen Kreisverkehren, Radfahrstreifen, Querungshilfen für Radfahrer und Fußgänger sowie die Haltestellen des ÖPNV, ist komplett wieder nutzbar. Ein Flyer gibt Hinweise, besonders für Radfahrer und Fußgänger. Flyer herunterladen >

19.05.2015
Gründung der AG "Fahrradfreundliche Kommunen im Land Brandenburg"

Bürgermeister Jens-Peter Golde unterzeichnet die Gründungsurkunde und die Mitgliedschaft der Fontanestadt in der Arbeitsgemeinschaft "Fahrradfreundliche Kommunen im Land Brandenburg"

30.03.2015
Mitteilungsvorlagen der Stadtverordnetenversammlung
 
Förderung des Umweltverbundes (Drs-Nr. 2014/12) weiter >
Modellvorhaben Schutzstreifen außerorts (Drs-Nr. 2013/15) weiter >
Modellvorhaben Schutzstreifen außerorts (Drs-Nr. 2013/15 1. Ergänzg.)

03.09.2014
Radverkehrsförderung in der Fontanestadt 2013-2014

Übersicht zur Radverkehrsförderung in der Fontanestadt 2013 - 2014 (PDF 3,9 MB) Dokument herunterladen >