Unbebaute Grundstücke

Für die nachstehenden Kaufangebote können auch E r b b a u r e c h t e vergeben werden. Über die Konditionen informieren Sie die genannten Ansprechpartner.


Gühlen Glienicke

Heideweg

Entwicklungsfläche "Wohngebiet Am Heideweg"
Gemarkung Gühlen-Glienicke, Flur 10,
Flurstück 62/11  - Größe von 500 m² und
Flurstück 227     - Teilfläche von ca. 11.160 m²
mit einer Gesamtgröße von ca. 11.660 m²

Das Grundstück befindet sich im Heideweg im Ortsteil Gühlen-Glienicke. Das Dorf selbst liegt zwischen den beiden Städten Neuruppin und Rheinsberg mit ihren historischen Stadtkernen und vielen kulturellen und touristischen Angeboten. Mit seiner Lage am Rand der Kyritz-Ruppiner-Heide liegt Gühlen-Glienicke in der Ruppiner Schweiz, unweit des Kalksees und des Tierparks Kunsterspring.

Die planungsrechtliche Grundlage für die zukünftige Nutzung des Grundstückes bildet der rechtskräftige Flächennutzungsplan, welcher das Grundstück als Wohnbaufläche ausweist. Das Grundstück soll an Investierende veräußert und von ihnen für eine Wohnbebauung mit mindestens 10 Wohneinheiten entwickelt werden, wobei auch andere wohnverträgliche Nutzungen denkbar sind.

Politisches Ziel ist es, dass Gebiet nach ökologischen, energetischen und  sozialen Aspekten auf der Grundlage eines städtebaulichen Konzeptes qualitätsvoll zu entwickeln, zu dessen Entwicklung sich Bietende in einer Grundsatzerklärung verpflichten. Die Verkaufsentscheidung orientiert sich nicht am Höchstgebot, sondern anhand einer einsehbaren Bewertungsmatrix. 

Antragsbedingungen, Bewertungsmatrix und Grundsätzevereinbarung finden sie hier.

Mindestkaufpreisgebot:     140.000,00 €

Zusätzlich sind die Grunderwerbssteuer, Notar- und Gerichtskosten sowie sämtliche mit der Vermessung anfallende Kosten vom Käufer zu tragen.

Ausschreibungsfrist:   31. Dezember 2020

Kontakt

Andrea Schwarz
Amt für Liegenschaften und Recht
Tel.: 03391 355-661
Fax: 03391 355-766
Mail: andrea.schwarzstadtneuruppinde


Alt Ruppin

Dietershof
Gemarkung Alt Ruppin, Flur 11, Flurstück 126/2 mit einer Größe von ca. 1.657 m²

Bei dem im OT Alt Ruppin / Dietershof liegenden unbebautem Grundstück handelt es sich nicht um Bauland. Gemäß rechtskräftigen Flächennutzungsplan handelt es sich hierbei um eine "Fläche für Landwirtschaft" gem. § 35 BauGB. Auf dem Grundstück ist eine Freileitung der Stadtwerke Neuruppin GmbH vorhanden, welche keiner vertraglichen / grundbuchrechtlichen Sicherung bedarf.

Mindestkaufpreisgebot:  16.570,00 €

Zusätzlich sind vom Erwerber Notar- und Gerichtsgebühren zu tragen.

Ausschreibungsfrist:   31. Dezember 2020

Antragsbedingungen

Kontakt

Andrea Schwarz
Amt für Liegenschaften und Recht
Tel.: 03391 355-661
Fax: 03391 355-766
Mail: andrea.schwarzstadtneuruppinde


Alt Ruppin

Tannenweg  -  VERKAUFT
1. Gemarkung Alt Ruppin, Flur 5, Flurstück 207 mit einer Größe von 497 m² - VERKAUFT
2. Gemarkung Alt Ruppin, Flur 5, Flurstück 208 mit einer Größe von 497 m² - RESERVIERT

Die Grundstücke liegen im Ortsteil Alt Ruppin im Tannenweg zwischen den Grundstücken mit den Hausnummern 14 und 16. Sie eignen sich zur Bebauung mit Eigenheimen.

Ein positiver Bauvorbescheid hinsichtlich der planungsrechtlichen Zulässigkeit zur Errichtung eines Einfamilienhauses je Grundstück liegt vor. Aufgrund des Baumbestandes auf den Grundstücken ist im Baugenehmigungsverfahren zusätzlich die Umwandlung der Waldfläche in Wohnbaufläche zu beantragen. Die Grundstücke sind durch den Tannenweg ortsüblich erschlossen.

Mindestkaufpreisgebot:     je Grundstück: 50.000,00 €

Der Kaufpreis beinhaltet den Bodenwert und einen Erschließungsbeitrag für Straßenbeleuchtung. Zusätzlich sind vom Erwerber Notar-, und Gerichtsgebühren sowie Kosten für das Waldumwandlungsverfahren zu zahlen.

Ausschreibungsfrist: 03. April 2020

Gebote können auch auf mehrere Grundstücke zeitgleich abgegeben werden. Es erfolgt jedoch nur die Veräußerung eines einzelnen Grundstückes pro Person / pro Personenzusammenschluss bzw. Antragsteller.

Antragsbedingungen

Kontakt

Andrea Schwarz
Amt für Liegenschaften und Recht
Tel.: 03391 355-661
Fax: 03391 355-766
Mail: andrea.schwarzstadtneuruppinde


Alt Ruppin

Tannenweg

Gemarkung Alt Ruppin, Flur 5, Flurstück 209 mit einer Größe von 497 m²

Das Grundstück liegt im Ortsteil Alt Ruppin im Tannenweg zwischen den Grundstücken mit den Hausnummern 14 und 16. Es eignet sich zur Bebauung mit einem Eigenheim.

Ein positiver Bauvorbescheid hinsichtlich der planungsrechtlichen Zulässigkeit zur Errichtung eines Einfamilienhauses liegt vor. Aufgrund des Baumbestandes auf dem Grundstück ist im Baugenehmigungsverfahren zusätzlich die Umwandlung der Waldfläche in Wohnbaufläche zu beantragen. Das Grundstück ist durch den Tannenweg ortsüblich erschlossen.

Mindestkaufpreisgebot:     50.000,00 €

Der Kaufpreis beinhaltet den Bodenwert und einen Erschließungsbeitrag für Straßenbeleuchtung. Zusätzlich sind vom Erwerber Notar-, und Gerichtsgebühren sowie Kosten für das Waldumwandlungsverfahren zu tragen.

Ausschreibungsfrist: 31Dezember 2020

Antragsbedingungen

Kontakt

Andrea Schwarz
Amt für Liegenschaften und Recht
Tel.: 03391 355-661
Fax: 03391 355-766
Mail: andrea.schwarzstadtneuruppinde


Karwe

Baugrundstücke in der Bahnhofstraße
Gemarkung Karwe, Flur 1

Grundstück   (1):  → verkauft
Flurstück 1650 mit einer Gesamtgröße von 1.117 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1646 mit einer Gesamtgröße von 178 m²
Mindestkaufpreisgebot:  69.720,00 €

Grundstück   (2):  → verkauft 
Flurstück 1651 mit einer Gesamtgröße von 808 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1646 mit einer Gesamtgröße von 178 m². Die festgelegte private Grünfläche auf dem Flurstück 1651 ist zu beachten!
Mindestkaufpreisgebot: 51.180,00 €

Grundstück   (3):  → verkauft 
Flurstück 1652 mit einer Gesamtgröße von 842 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1646 mit einer Gesamtgröße von 178 m². Die festgelegte private Grünfläche auf dem Flurstück 1652 ist zu beachten!
Mindestkaufpreisgebot: 53.220,00 €

Grundstück   (4):  → verkauft
Flurstück 1653 mit einer Gesamtgröße von 753 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1646 mit einer Gesamtgröße von 178 m².
Mindestkaufpreisgebot: 47.880,00 €

Grundstück   (5):  → verkauft
Flurstück 1654 mit einer Gesamtgröße von 753 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1647 mit einer Gesamtgröße von 178 m².
Mindestkaufpreisgebot: 47.880,00 €

Grundstück   (6):verkauft
Flurstück 1655 mit einer Gesamtgröße von 842 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1647 mit einer Gesamtgröße von 178 m². Die festgelegte private Grünfläche auf dem Flurstück 1655 ist zu beachten!
Mindestkaufpreisgebot: 53.220,00 €

Grundstück   (7):  → verkauft
Flurstück 1656 mit einer Gesamtgröße von 842 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1647 mit einer Gesamtgröße von 178 m². Die festgelegte private Grünfläche auf dem Flurstück 1656 ist zu beachten!
Mindestkaufpreisgebot: 53.220,00 €

Grundstück   (8):  → verkauft
Flurstück 1657 mit einer Gesamtgröße von 753 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1647 mit einer Gesamtgröße von 178 m².
Mindestkaufpreisgebot: 47.880,00 €

Grundstück   (9):  → verkauft
Flurstück 1658 mit einer Gesamtgröße von 753 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1648 mit einer Gesamtgröße von 178 m².
Mindestkaufpreisgebot: 47.880,00 €

Grundstück (10): → verkauft
Flurstück 1659 mit einer Gesamtgröße von 842 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1648 mit einer Gesamtgröße von 178 m². Die festgelegte private Grünfläche auf dem Flurstück 1659 ist zu beachten!
Mindestkaufpreisgebot: 53.220,00 €

Grundstück (11): → verkauft
Flurstück 1660 mit einer Gesamtgröße von 775 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1648 mit einer Gesamtgröße von 178 m².  Die festgelegte private Grünfläche auf dem Flurstück 1660 ist zu beachten!
Mindestkaufpreisgebot: 49.220,00 €

Grundstück (12): RESERVIERT
Flurstück 1661 mit einer Gesamtgröße von 687 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1648 mit einer Gesamtgröße von 178 m².
Mindestkaufpreisgebot: 43.920,00 €

Grundstück (13):  → verkauft
Flurstück 1662 mit einer Gesamtgröße von 688 m²  und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1649 mit einer Gesamtgröße von 178 m².
Mindestkaufpreisgebot: 43.980,00 €

Grundstück (14):→ verkauft
Flurstück 1663 mit einer Gesamtgröße von 776 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1649 mit einer Gesamtgröße von 178 m².  Die festgelegte private Grünfläche auf dem Flurstück 1663 ist zu beachten!
Mindestkaufpreisgebot: 49.260,00 €

Grundstück (15):  → verkauft
Flurstück 1664 mit einer Gesamtgröße von 1.040 m²  und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1649 mit einer Gesamtgröße von 178 m².  Die festgelegte private Grünfläche auf dem Flurstück 1664 ist zu beachten!
Mindestkaufpreisgebot: 65.100,00 €

Grundstück (16):  → verkauft
Flurstück 1665 mit einer Gesamtgröße von 951 m² und ¼ Wegeanteil am Flurstück 1649 mit einer Gesamtgröße von 178 m².
Mindestkaufpreisgebot: 59.760,00 €

Die Grundstücke liegen an der Bahnhofstraße im Bebauungsplan Nr. 49 „Bahnhofstraße Karwe“, gegenüber den Wohngrundstücken Haus-Nr.: 1 B bis 6. Es handelt sich um Baugrundstücke, die zur Bebauung mit einem Eigenheim geeignet sind. Die Grundstücke sind durch die Bahnhofstraße ortsüblich erschlossen. Der Ausbau der Bahnhofstraße erfolgte in diesem Jahr. Die mit dem Ausbau der Bahnhofstraße resultierenden Straßenbaubeiträge trägt der Käufer.

Zusätzlich sind vom Erwerber Notar- und Gerichtsgebühren zu zahlen. Des Weiteren trägt der Käufer auch die Vermessungskosten für das jeweilige Grundstück. Das beauftragte Vermessungsbüro übersendet die Kostenrechnung für das jeweilige Grundstück direkt an den Käufer.

Ausschreibungsfrist: 30. November 2019

Antragsbedingungen

Kontakt

Beate Zenske
Amt für Liegenschaften und Recht
Tel.: 03391 355-649
Fax: 03391 355-766
Mail: beate.zenskestadtneuruppinde


Neuruppin

Am Waldrand
Gemarkung Neuruppin, Flur 16, Flurstücke 338, 349, 350, 351, 359 mit einer Gesamtgröße von 550 m²

Dieses z.T. mit Garagen bebaute Grundstück befindet sich in ruhiger Lage, (Nähe Lindenallee). Die Autobahnanbindung ist ca. 6 km und der Ruppiner See ca. 1 km entfernt. Es besteht eine direkte Busverbindung ins Stadtzentrum. Es ist zur Bebauung mit einer Doppelhaushälfte geeignet. Es ist zur Zeit befristet verpachtet (Garagenpacht).

Kaufpreisgebot: 93.000,00 €€

Der Kaufpreis beinhaltet den Bodenwert und die Kosten für den anliegerfinanzierten Straßenbau.

Ausschreibungsfrist: unbefristet

Antragsbedingungen

Kontakt

Doreen Heßmann
Amt für Liegenschaften und Recht
Tel.: 03391 355-647
Fax: 03391 355-766
Mail: doreen.hessmannstadtneuruppinde