Begegnungen 2021

Antrittsbesuch in Bad Kreuznach

Vom 10. bis 12. September 2021 reiste eine fünfköpfige Bürgermeisterdelegation in Neuruppins Partnerstadt Bad Kreuznach. In seinem Antrittsbesuch wurde Bürgermeister Nico Ruhle von der 1. Beigeordneten Daniela Kuzu, dem Kämmerer Sebastian Svenßon, dem Kulturreferenten Mario Zetzsche, der Sachgebietsleiterin Organisation/EDV Daniela Hüttig sowie von der Städtepartnerschafsbeauftragten Magdalena Yanshin begleitet.

Empfangen wurde die Delegation von der Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Bürgermeister und Kämmerer in spe Thomas Bleichschmidt, dem Beigeordneten Markus Schlosser, der Leiterin des Kultur- und Schulamtes Grit Gigga, dem Leiter der Kreuznacher Stadtbibliothek Stefan Meisel, dem Leiter des PuK Museums Markus Dorner und der Städtepartnerschaftsbeauftragten Christine Simmich. Die Themen der Arbeitsgespräche betrafen unter anderem die Umstellung der Verwaltungsarbeit in der Corona-Krise, die Digitalisierung sowie die Planung der weiteren Zusammenarbeit zwischen Neuruppin und Bad Kreuznach. Mit vielen Ideen für künstlerische und literarische Begegnungen sollte der durch die Corona-Pandemie ausgebremste Austausch einen neuen Anlauf nehmen.

Da es der erste Besuch den neuen Bürgermeister in Bad Kreuznach war, hatte das Programm vor Ort viel zu bieten. Herr Ruhe eröffnete mit der OB Kaster-Meurer das Jubiläumsfest „300 Jahre handgezogene Fähre“ in Huttental in Bad Münster, erkundete mit der Neuruppiner Delegation die Kreuznacher Museen, den Kurpark und die Altstadt. Höhepunkt des Besuches war die Teilnahme an der Veranstaltung anlässlich der Interkulturellen Woche, die in Bad Kreuznach – so wie im Landkreis OPR – am 11. September startete.

Weinreben aus Bad Kreuznach am Energiepark gepflanzt

Am 1. April 2021 vergrößerte sich der Partnerschaftsweinberg am Energiepark Neuruppin. Bürgermeister Nico Ruhle sowie weitere Vertreter der Stadtverwaltung, Stadtwerke und der Ersten Neuruppiner Kochakademie pflanzten 18 weiße und zwölf rote Weinreben unter fachmännischer Anleitung vom Bad Kreuznacher Winzer Paul Anheuser. Er war auch derjenige, der die Pflanzen – mit einem Gruß von der Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer – nach Neuruppin brachte. Seit Jahren gilt Familie Anheuser als Pate des kleinen Weinbergs in Neuruppin, der anlässlich des 25. Jubiläums der Städtepartnerschaft entstand. Auch in der Corona-Krise müssen die Weinreben und die Städtepartnerschaft gut gepflegt werden.

Ehemaliger Bürgermeister von Nymburk starb im Alter von 80 Jahren

Am Montag, den 01. März 2021, verstarb Ladislav Kutík, der ehemalige Bürgermeister von Neuruppins tschechischen Partnerstadt Nymburk. Er wurde am 15. Januar 1941 geboren und feierte vor kurzem seinen 80. Geburtstag. Er übte das Bürgermeisteramt vom 1990 bis 2010 aus und leistete einen großen Beitrag dazu, dass die Zusammenarbeit zwischen Neuruppin und Nymburk wieder aufblühte. Am 14. September 1994 unterschrieb Herr Kutík und Margarete Jungblut, die damalige stellvertretende Bürgermeisterin von Neuruppin, eine Partnerschaftsvereinbarung. Oft war er in der Fontanestadt zu Gast.

Herrn Kutík wurde am 12. Januar 2011 die Ehrenbürgerschaft von Nymburk für seine langjährige engagierte Arbeit für die Stadt und ihre Entwicklung verliehen.