< 13.08.2020 - Neue Geschwindigkeitsanzeigetafel in der Friedrich-Ebert-Straße

18.08.2020 - Einwohner*innenversammlung zum Mobilitätskonzept Umweltverbundtrasse Karl-Marx-Straße


Konzeptbild für ZOB am Rheinsberger Tor, Grafik: stadtraum

Konzeptbild für ZOB am Rheinsberger Tor, Grafik: stadtraum

Zur Vorstellung und Erörterung des Mobilitätskonzeptes „Umweltverbundtrasse Karl-Marx-Straße“ laden wir Sie herzlich zu einer Einwohner*innenversammlung gemäß § 3 der Einwohnerbeteiligungssatzung ein. Hier wird der zuständige Landesbetrieb Straßenwesen auch den aktuellen Sachstand zur Straßensanierung der L 167 – Ortsdurchfahrt Neuruppin vorstellen.

Wann: 18.08.2020, 18:30 – 20:30 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Wo: Kulturhaus Neuruppin, Karl-Marx-Straße 103,  Neuruppin


Für alle, die an der Einwohner*innenversammlung nicht persönlich teilnehmen wollen oder können, besteht die Möglichkeit, die Live-Übertragung mitzuverfolgen. Zum Livestream geht's hier: https://youtu.be/cJD4H3MhNmA


Tagesordnung:

1. Begrüßung und Einführung | Arne Krohn, Baudezernent

2. Sanierung L 167 | Landesbetrieb Straßenwesen

3. Vorstellung Mobilitätskonzept | Fontanestadt Neuruppin

4. Fragen und Diskussion


Auf Grundlage der städtischen Leitlinie „Stärkung des Umweltverbundes“ aus der NeuruppinStrategie 2030 wurden Maßnahmen wie die Sanierung der Karl-Marx-Straße, die Herstellung von Radabstellanlagen und die Neuorganisation des Busbahnhofs im Mobilitätskonzept näher betrachtet. Mit der bevorstehenden Sanierung der Landesstraße L 167 ab 2022 und der Einführung des Halbstundentaktes der Bahn nach Berlin ab 2024 stellt sich eine besondere Gelegenheit für unsere Stadt dar, das Umfeld des Haltepunktes Rheinsberger Tor für die zukünftigen Anforderungen herzurichten. Dazu wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Auch die Mitglieder der Bau- und Wirtschaftsausschuss nehmen an der Versammlung teil.

Das Mobilitätskonzept können Sie hier einsehen: https://www.neuruppin.de/stadtentwicklung-wirtschaft/mobilitaet-umwelt/mobilitaetskonzept-umweltverbund-k-marx-str.html

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation bitten wir Sie, den Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten und Ihren Mund-Nase-Schutz bereit zu halten. Planen Sie für den Einlass und die pandemiebedingte Dokumentation Ihrer Anwesenheit ein paar Minuten mehr Zeit ein. Vielen Dank.