< 05.02.2021 - Information für Eltern städtischer Kitas zur Kita-Öffnung ab 08.02.

08.02.2021 - Gedenken Eva Strittmatter


Bürgermeister Golde beim Niederlegen der Blumen

Bürgermeister Golde beim Niederlegen der Blumen

Mittlerweile ist es eine schöne Tradition, der in Neuruppin geborenen Dichterin Eva Strittmatter an ihrem Geburtstag am 8. Februar mit einer Feier zu gedenken und sie zu ehren.

Zu ihrem diesjährigen 91. Geburtstag musste die Feier Corona-bedingt leider ausfallen. Bürgermeister Jens-Peter Golde legte an diesem Tag - wie auch einige andere Neuruppiner*innen - Eva Strittmatter zu Ehren einen Geburtstagsstrauß am Eva-Strittmatter-Platz nieder.

Die in Neuruppin geborene Lyrikerin Eva Strittmatter (1930-2011) gilt als eine der bedeutendsten Dichterinnen ihrer Zeit. Ihre Gedichtbände erreichten im Osten Deutschlands Auflagen in Millionenhöhe, auch im Westen wurde sie, wenn auch weniger bekannt, sehr geschätzt. Ihrer Geburtsstadt blieb sie Zeit ihres Lebens sehr verbunden, gerne erinnerte sie sich an Kindheit und Jugend in Neuruppin. Vor Ihrem Geburtshaus, dem Schlossgarten in Neuruppin, wurde 2012 eine Gedenktafel aufgestellt und ihr zu Ehren dieser Rosengarten "Eva-Strittmatter-Platz" genannt.