< 25.02.2009 - Pläne für Fontane-Festspiele reifen

27.02.2009 - Eine Million für Neuruppiner Stiftung geplant


Kinder müssen sich vielfältig entwickeln

Kinder müssen sich vielfältig entwickeln

Die 2008 gegründete öffentliche „Stiftung Soziales Neuruppin“ soll 1 Million Euro aus Haushaltsüberschüssen der Fontanestadt erhalten. Das beschlossen sowohl der städtische Sozialausschuss als auch das Gremium für Wirtschaftsförderung in dieser Woche ohne Gegenstimme.

Zweck der gemeinnützigen Stiftung ist die Förderung der Jugendarbeit, der Kultur, des Sports und weiterer Leistungen der Wohlfahrtspflege. Sie dient der Erhaltung und Verbesserung der sozialen, kulturellen und sportlichen Infrastruktur in der Fontanestadt und fördert insbesondere Vorhaben, die geeignet sind, das soziale Miteinander der Einwohner in der Fontanestadt zu stärken. Die Stiftung gewährt Zuschüsse an Vereine und Verbände, soziale Einrichtungen und andere Vereinigungen, die freiwillige kommunale Aufgaben im Sinne des Stiftungszweckes erfüllen.

Gegenwärtig wird der Kapitalstock aufgebaut, sodass es rasch zu ersten, kleineren Ausschüttungen kommen kann. Der Millionenzuschuss soll am 23.03.2009 abschließend durch die Stadtverordnetenversammlung der Fontanestadt beschlossen werden. Bislang hat die Neuruppiner Wohnungsbaugesellschaft mbH der Stiftung zweimal einen niedrigen sechsstelligen Betrag zuerkannt. Auch private Spenden dienen satzungsgemäß sozialen Zwecken zur Stärkung des Gemeinwohls.

Ansprechpartner im Neuruppiner Rathaus ist Kämmerer Willi Göbke: 03391-355161