Baustellen & Warnungen

09.09.2016 - Straßenbeleuchtung Präsidentenstr. z.T. abgeschaltet

Im Zuge der Baumaßnahme Verlegung der Fernwärmetrasse in der Präsidentenstr. - Abschnitt zwischen August-Bebel-Str. und Puschkinstr. - wird auch die Straßenbeleuchtung erneuert.

 

Daher wird die alte Beleuchtung demontiert und neu installiert. Das bedeutet z.T. den Austausch der alten Betonmaste gegen neue und zeitgemäße Schinkelleuchten.


Die Straßenbeleuchtung muss daher im o.g. Bereich der Präsidentenstr. im Zeitraum vom 09.09. bis voraussichtlich 30.09.2016 abgeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis. Vielen Dank!

08.09.2016 - Umfangreiche Baumpflege Wallanlagen ab 12.09.

Im Ergebnis der durchgeführten Regelkontrollen werden ab Montag, 12. September 2016 im Bereich der Wallanlagen - vom Tempelgarten bis zur Schinkelstraße – umfangreiche Baumpflegearbeiten stattfinden. Betroffen sind mehr als 100 Bäume.


Im Rahmen der Arbeiten wird in den Bäumen geklettert, es werden Hubarbeitsbühnen, kleine Motorsägen und manuelle Handsägen verwendet. Aufgrund dessen wird es z.T. auch notwendig sein, Gehwege zu sperren.

 

Da aufgrund holzzerstörender Pilze leider auch einige Bäume gefällt werden müssen (nach jetzigem Stand drei Bäume), ist der Einsatz von größeren Motorsägen und eine damit einhergehende Lärmbelästigung leider unvermeidlich.

 

Wann genau die Arbeiten beendet sein werden, können wir noch nicht sagen. Passanten und Anwohner sollten sich aber darauf einstellen, dass die Beeinträchtigungen bis zu vier Wochen andauern können.


Wir bitten um Verständnis für die im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht notwendigen Maßnahmen. Vielen Dank!

06.09.2016 - Vollsperrung Kreisel A.-Becker-Str./H.-Rau-Str. am 10.09.2016

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg teilt mit, dass an der L 16, Kreisverkehrsplatz (KVP) A.-Becker-Str./H.-Rau-Str. die Fahrbahnmarkierung im Kreisel erneuert wird.

Dazu wird die L 16 im Bereich des KVP am Samstag, den 10.09.2016 in der Zeit von 13 - 17 Uhr voll gesperrt.
Sollte es aus witterungsbedingten Gründen am 10.09. nicht möglich sein die Fahrbahnmarkierung aufzubringen, ist als weiterer Termin der 17.09.2016 in der Zeit von 13 - 17 Uhr geplant.

Die Umleitung verläuft über die Neustädter Str. - Franz-Künstler-Str. - Fehrbelliner Str. Das Einkaufszentrum REIZ erreicht man über die Neustädter Str. - H.-Rau-Str. Das Ärztehaus am KVP und das angrenzende Wohngebiet WK 3 kann man über die Otto-Grotewohl-Str. erreichen.

Die Vollsperrung des KVP endet an diesem Tag voraussichtlich um 16 Uhr mit der Fertigstellung der Fahrbahnmarkierung.

Die Nutzer des ÖPNV bitten wir um Beachtung der Hinweise an den Haltestellen durch das Busunternehmen ORP.

Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit gebeten.

18.07.-02.09.2016 - Ausbau der Kreisstraße zwischen Seehof und Karwe

Der Landkreis OPR teilt mit:

In der Zeit vom 18.07.2016 bis 02.09.2016 wird der 920 m lange Abschnitt der Kreisstraße K 6828 zwischen der Ortslage Seehof und Karwe unter Vollsperrung ausgebaut.


Für die gesamte Zeit wird eine Umleitungsstrecke über die L 167 Wuthenow, Lichtenberg, Radensleben und die L 164 Richtung Altfriesack  eingerichtet.


Alle Anwohner dieses Abschnittes erhalten eine separate Postwurfsendung mit Informationen zur Erreichbarkeit.

Für die Bedienung der Ortslage Karwe wird eine Behelfsbushaltestelle an der Kirche für beide Richtungen eingerichtet. Zwangsläufig wird es zu Fahrplanänderungen kommen. Die Ortslage Seehof ist in der Zeit der Vollsperrung nur über Rufbusse erreichbar. Informationen bezüglich der Zeiten und der Rufnummer des öffentlichen Personennahverkehrs erfolgen über die Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft.

21.06.2016 - Seedamm ab 20 Uhr (bis 1 Uhr) voll gesperrt

Die Stadtwerke Neuruppin teilen mit:

Am Donnerstag, 23. Juni 2016 wird der Seedamm von 20:00 Uhr bis 01:00 Uhr gesperrt. Grund dafür ist das Setzen einer neuen Trafostation. Eine Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

06.06.2016 – Rattenbekämpfung am Wall erfolgreich beendet

Nachdem der beauftragte Schädlingsbekämpfer mitgeteilt hat, dass die Rattenbekämpfung an den Wallanlagen (Tempelgarten bis Schinkelstraße) abgeschlossen ist, wurde am 6. Juni auch der Auftrag zum Entfernen der Hinweisschilder erteilt.

19.05.2016 – Rattenbekämpfung am Wall

Bei einem Vor-Ort-Termin waren in diesem Bereich zuvor Aushöhlungen bzw. Kriech- und Erdlöcher vorgefunden worden, die auf eine Rattenpopulation schließen lassen. Ratten gehören zu den Gesundheitsschädlingen, durch die Krankheiten auf den Menschen übertragen werden können.

 

Das Gesundheitsamt sowie die Stadtverwaltung halten daher die o.g. Bekämpfungs-maßnahmen für erforderlich. Die Stadt als Eigentümerin der Flächen hat daher eine Fachfirma mit dem Auslegen von Giftködern beauftragt. Wir gehen davon aus, dass die Rattenproblematik in ca. zwei Wochen erledigt sein wird.

15.01.2016 - Matschanlage Neuer Markt bald wieder zu nutzen

Die neue Matschanlage wurde am Mittwoch, 13. Januar 2016 durch den TÜV geprüft. Es gab keine Beanstandungen, so dass der Bauzaun in den nächsten Tagen durch die Baufirma entfernt werden wird. Die Pumpen werden mit Saisonbeginn wieder angeschlossen.

02.12.2015 - Beschilderung verkehrsberuhigter Bereich hat begonnen


W
ie angekündigt wurde in dieser Woche begonnen, den verkehrsberuhigten Bereich zwischen
Friedrich-Engels-Str. und Ruppiner See zu beschildern.

 

An den Zufahrten zur Fischbänkenstr., Kommissionsstr., An der Seepromenade und Kommunikation von Steinstr. in Richtung Leineweberstr. wurden bereits die Verkehrszeichen (VZ) 325 „Verkehrsberuhigter Bereich“ aufgestellt. Die weiteren Straßen Neuer Markt, Seestr., Siechenstr. und Leineweberstr. sind damit automatisch Bestandteil des ausgeschilderten verkehrsberuhigten Bereichs.

Die analoge Beschilderung der Poststr. erfolgt in Abstimmung mit den Stadtwerken Neuruppin voraussichtlich in der 50. KW. Im Bereich der Poststr. zwischen Siechenstr. und Gaststätte Zur Wichmannlinde wird außerdem zeitnah (wie in den anderen Straßen) die Beschilderung zum Anwohnerparken (Parkzone 3) ergänzt.

 

Betonen möchten wir, dass das VZ 325 besagt, dass das Parken nur in den gekennzeichneten Flächen erlaubt ist. Anwohner, die in entsprechenden Flächen parken möchten, weisen wir daher darauf hin, dass hierfür ein Anwohnerparkausweis (Parkzone 3) erforderlich ist, der beim Straßenverkehrsamt des LK OPR beantragt werden kann.

 

Die VZ 286 „Eingeschränktes Halteverbot“ in allen o.g. Straßen werden in den nächsten Tagen abgebaut.

14.11.2015 - Fehrbelliner Str. zwischen K.-Liebknecht- und Scholtenstr. gesperrt

Aufgrund von erforderlichen Baumschnittarbeiten durch den Stadtbauhof Neuruppin wird die Fehrbelliner Straße - zwischen Karl-Liebknecht-Straße und Scholtenstraße – am Samstag, den 14. November 2015 in der Zeit von 6:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr für den Verkehr voll gesperrt; der Kreuzungsbereich Fontaneplatz bleibt dabei befahrbar. Der Gehweg wird teilweise gesperrt.

Eine Umleitung über die Trenckmann-, Regatta-, Karl-Liebknecht- und Junckerstraße wird entsprechend ausgeschildert. Die Ampelanlagen am Fontaneplatz werden für den o.g. Zeitraum abgeschaltet.

Die Arbeiten (die ursprünglich bereits vor dem Martinimarkt am 17.10. erfolgen, wetterbedingt aber verschoben werden mussten) wurden bewusst auf einen Samstag gelegt, um die Verkehrssituation an den Wochentagen nicht zusätzlich zu strapazieren.

Wir danken allen Verkehrsteilnehmer/innen für das Verständnis.

08.10.2015 - Bauarbeiten im Oktober im Ortsteil Buskow

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH informiert:

"Die Stadtwerke Neuruppin GmbH führt ab Kalenderwoche 41 in der Ortslage Buskow die weiterführenden Arbeiten zur Erneuerung des Gasnetzes durch. Betroffen ist die Buskower Dorfstr. ab Höhe Hausnr. 55 in Richtung Langen und Wustrau.

Die Arbeiten erfolgen größtenteils im Seitenstreifen und Gehwegbereich; mit zeitweisen Einschränkungen im Bereich der sich bewegenden Baustelle ist zu rechnen. Im Vorfeld fand eine Abstimmung mit dem Tiefbauamt der Fontanestadt Neuruppin statt, baumpflegerische Belange werden abstimmungsgemäß umgesetzt. Die Auflagen der Denkmalschutzbehörden werden durch eine archäologische Begleitung umfänglich erfüllt.

Eine Fertigstellung der Maßnahmen ist für Ende Oktober 2015 geplant."

08.10.2015 - Teilweise Vollsperrung Friedrich-Engels-Straße ab 12.10.2015

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH informiert über folgende Änderung im Bauablauf des 2. Bauabschnittes in der Fr.-Engels-Str. wie folgt:

"Auf Grund der Gesamtverkehrslage in der Fontanestadt Neuruppin verschiebt sich die Vollsperrung der Friedrich-Engels-Straße im Bereich zwischen der Poststraße und der Präsidentenstraße auf Montag, den 12.10.2015.
Wir danken für Ihr Verständnis."

18.09.2015 - Freigabe Friedrich-Engels-Str. / Änderungen Vorfahrtsregeln!

Am Freitag, 18. September 2015 (im Laufe des Nachmittags) wird die Friedrich-Engels-Str. für den Verkehr freigegeben.

Wie in der Stadtverordnetenversammlung vom 04.11.2013 (s. Drs.-Nr. 2012/79 2. Ergänzung) beschlossen, werden im Seetor- und Wallviertel in Kürze verkehrsberuhigte Bereiche ("Spielstr." / Schrittgeschwindigkeit) eingerichtet. Diese Maßnahme steht im Zusammenhang mit dem erarbeiteten Konzept- und Maßnahmenplan zur Schaffung von Barrierefreiheit für den öffentlichen Verkehrsraum.

ACHTUNG!
Mit Übergabe der Fr.-Engels-Str. am 18.09.2015. ändert sich die Vorfahrtsregelung
. Aktuell gilt für die Friedrich-Engels-Straße durchgehend die Rechts-Vor-Links-Regelung.

Die  Rechts-Vor-Links-Regelung entfällt nun in Höhe der folgenden Knotenpunkte:
- Friedrich-Engels-Straße/Fischbänkenstraße,
- Friedrich-Engels-Straße/Poststraße

Mit der Ausbildung eines durchgezogenen Bordes wird im jeweiligen Einmündungsbereich eine eindeutige und für jedermann erkenntliche Vorfahrtregelung vermittelt. Die aus dem Seetorviertel ausfahrenden Verkehrsteilnehmer (in die Friedrich-Engels-Straße hinein) sind dann wartepflichtig!

Was ändert sich sonst noch?

Besonders hervorzuheben ist die mit der Sanierung einhergehende Herstellung von Fußgängerüberwegen (z.B. Höhe Fischbänkenstraße, Karl-Kurzbach-Platz) über die verkehrsreiche Friedrich-Engels-Straße. Mit dieser Maßnahme wird das Queren der Straße deutlich verbessert und komfortabler für Fußgänger.

17.-19.09.2015 - Verkehrsbeeinträchtigungen Fehrbelliner Straße

Bereits im Zeitraum 24.-26.08.2015 wurden einige Eichen in der Fehrbelliner Str. auf ihre Standsicherheit überprüft, wodurch es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

In der 38. Kalenderwoche, vom 17.09. bis voraussichtlich 19.09.2015, werden weitere Zugversuche an den Alteichen in der Fehrbelliner Straße stattfinden. In diesen drei Tagen kann es daher erneut zu kurzfristigen Sperrungen der Fehrbelliner Straße - an den Ruppiner Kliniken und auf Höhe der Sparkasse OPR / des Rathauses - jeweils in der Zeit von 9:30 - 15:00 Uhr kommen.

Wir danken für das Verständnis angesichts der ggf. entstehenden Verkehrsbeeinträchtigungen und damit zusammenhängenden Wartezeiten!

24.-26.08.2015 - Verkehrsbeeinträchtigungen Fehrbelliner Str. vor den Ruppiner Kliniken

Aus Gründen der Verkehrssicherheit werden die Eichen in der Fehrbelliner Straße, im Bereich vor den Ruppiner Kliniken, auf ihre Standsicherheit überprüft.

Daher kann es von Montag, den 24. August bis Mittwoch, den 26. August 2015 jeweils in der Zeit von 9 - 15 Uhr zu kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen und Wartezeiten kommen. Wir empfehlen, den Bereich in dem genannten Zeitraum möglichst zu umfahren. Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge werden den Bereich passieren können.

Vielen Dank für das Verständnis.

16.07.2015 - Arbeiten in der Anna-Petrat-Str. beginnen am 27. Juli 2015

Wie bereits Ende April berichtet, ist es in der erst kürzlich sanierten Anna-Petrat-Straße in Alt Ruppin zu Pflasterverschiebungen gekommen. Die Stadtverwaltung hatte einen unabhängigen Sachverständigen bestellt, der anhand von Probeöffnungen, Felduntersuchungen und Laborergebnissen ein Gutachten zu den Ursachen erstellt und Sanierungsvorschläge erarbeitet hat.

Das vorliegende Gutachten weist mäanderne Verschiebungen des Pflasters in der Querachse aus. Mit der Baufirma wurde an Hand dieses Gutachtens ein Gespräch über die Mängelbeseitigung geführt. Der Baubetrieb erklärte sich bereit, die Mängel in den Sommerferien (kein Schulbusverkehr) zu beseitigen.

Mittlerweile wurde festgelegt, dass mit den Arbeiten zur Mängelbeseitigung, die voraussichtlich bis Ende August 2015 andauern werden, am 27. Juli 2015 begonnen werden soll.

In der Anna-Petrat-Str. wird das Pflaster zwischen Breite Straße und Kreuzung Gartenstraße (ohne die Kreuzung) aufgenommen und neu verlegt. Die Breite Straße bleibt durchgängig befahrbar. Gebaut wird unter Vollsperrung. D.h., dass die Anna-Petrat-Str. auf einer Länge von ca. 50 Metern für Fahrzeuge gesperrt sein wird, der Gehweg ist frei. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Für die Stadt und die Anlieger entstehen durch die Arbeiten keine zusätzlichen Kosten.
Wir danken den Anliegern für ihr Verständnis.

08.07.2015 - Baumaßnahmen „Mittelspannungsnetzausbau 2015“ der SWN

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH führt derzeit in folgenden Straßen einen Ausbau des Mittelspannungsnetzes durch:

Karl-Marx-Straße
Im Abschnitt zwischen Wichmannstraße und Präsidentenstraße
Geplanter Baubeginn: 27.07.2015

Präsidentenstraße/ Bernhard-Brasch-Platz
Im Abschnitt zwischen Karl-Marx-Straße und Friedrich-Engels-Straße
Geplanter Baubeginn: 27.07.2015

Es erfolgt in der Regel eine halbseitige Sperrung der betroffenen Straßenabschnitte; im Bereich des Bernhard-Brasch-Platzes kommt es zum zeitweisen Entfall von Parkplätzen.

Durch die Stadtwerke Neuruppin GmbH und die ausführenden Bauunternehmen werden zusätzlich die Anwohner zu individuellen Terminen informiert. Veröffentlichungen zu Änderungen der Verkehrssituation erfolgen zeitnah.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten. Vielen Dank!

Die Fertigstellung der Baumaßnahmen in den genannten Bereichen erfolgt voraussichtlich Ende September 2015.

08.07.2015 - Baumaßnahmen „Fernwärmenetzausbau 2015“ der SWN

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH führt derzeit in folgenden Straßen einen Ausbau des Fernwärmenetzes durch:

Karl-Marx-Straße
Im Abschnitt zwischen Wichmannstraße und Präsidentenstraße
Geplanter Baubeginn: 13.07.2015

Rudolf-Breitscheid-Straße
Im Abschnitt zwischen August-Bebel-Straße und Karl-Marx-Straße
Geplanter Baubeginn: 20.07.2015

August-Bebel-Straße
Im Abschnitt zwischen Rudolf-Breitscheid-Straße und Präsidentenstraße
Geplanter Baubeginn: 20.07.2015

August-Bebel-Straße
Im Abschnitt zwischen Präsidentenstraße und Wichmannstraße
Geplanter Baubeginn: 20.07.2015

Es erfolgt in der Regel eine halbseitige Sperrung der betroffenen Straßenabschnitte.

Durch die Stadtwerke Neuruppin GmbH und die ausführenden Bauunternehmen werden zusätzlich die Anwohner zu individuellen Terminen informiert. Veröffentlichungen zu Änderungen der Verkehrssituation erfolgen zeitnah.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten. Vielen Dank.

Die Fertigstellung der Baumaßnahmen in den genannten Bereichen erfolgt voraussichtlich Ende September 2015.

06.07.2015 - Bauarbeiten für Kreisel Fehrbelliner Str./Heinrich-Rau-Str. beginnen

Der Landesbetrieb Straßenwesen teilt am 26.06.2015 mit:

"Am 06.07.2015 beginnen die Bauarbeiten für den Ausbau des Knotenpunktes Fehrbelliner Straße / Heinrich-Rau-Straße.
Die Bauarbeiten werden durch die Firma EUROVIA, NL Lindow ausgeführt. Hierzu wird ab dem 06.07.2015 der stadteinwärts fahrende Verkehr über die Fehrbelliner Straße/Artur-Becker-Straße umgeleitet.
Die entsprechenden Umleitungsbeschilderungen sind zu beachten.

Die Gesamtfertigstellung der baulichen Anlagen ist für November 2015 vorgesehen.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um Beachtung der neuen Verkehrsführung und um Verständnis für die auftretenden Beeinträchtigungen gebeten."

22.06.2015 - Baumaßnahme Fischbänkenstraße

Ab Montag, den 22. Juni 2015 werden in der Fischbänkenstraße durch den Stadtbauhof Ausbesserungsarbeiten an Natursteinpflasterflächen vorgenommen.

Der Abschnitt Fischbänkenstraße von der Siechenstraße bis Stadtmauer/Seepromenade wird voll gesperrt sein. Im Bereich Neuer Markt wird es zeitweise halbseitige Sperrungen geben. Die Arbeiten werden maximal 3 Wochen andauern.

13.05.2015 - Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

Die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners vom Boden aus erfolgt in Neuruppin und Ortsteilen voraussichtlich (je nach Witterung) am 15./16. Mai 2015.

Hier die Pressemitteilung des Landkreises OPR vom 6. Mai 2015:

Landkreis beginnt am Donnerstag mit der Bekämpfung aus der Luft und vom Boden

Die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners kann wie geplant am Donnerstag starten. Etwa gegen 09.00 Uhr beginnen die Starts und Landungen des Hubschraubers vom Arbeitsflugplatz Fehrbellin, An der Promenade (nicht zu verwechseln mit dem Flugplatz „Ruppiner Land“ an der Straße nach Betzin). Am ersten Einsatztag werden Flächen in der Gemeinde Fehrbellin, dem südlichen Amtsbereich Temnitz und im Amt Neustadt/Dosse behandelt.

Der weitere Ablaufplan sieht vor, zunächst die Gebiete westlich der Autobahn A 24 zu befliegen (Amt Temnitz, Stadt Kyritz, Gemeinde Heiligengrabe, Stadt Wittstock/Dosse) und dann nach Osten zu gehen (Stadt Rheinsberg, Amt Temnitz, Fontanestadt Neuruppin, Amt Lindow). Dieses Vorgehen vermeidet unnötige Überflüge über die Autobahn.

In Absprache mit der Amtsverwaltung Neustadt/Dosse beginnt parallel hierzu die Bodenbekämpfung mit einem Hochleistungssprühgerät, das auf einem Fahrzeug montiert ist. Der eigentlich für Montag geplante Termin ist kurzfristig vorgezogen worden, da die beauftragte Firma einen anderen Auftrag schneller erledigen konnte. Der Einsatz vom Boden aus wird ähnlich dem oben beschriebenen Ablaufplan für die Luftbekämpfung erfolgen.

Mathias Wittmoser
Amt für öffentliche Sicherheit und Verkehr
Landkreis Ostprignitz-Ruppin

30.03.2015 – Bauarbeiten in der Martin-Ebell-Straße in Neuruppin

Im Neuruppiner Gewerbegebiet Treskow ist für die 15. Kalenderwoche für die Martin-Ebell-Straße (von Nauener Straße bis einschließlich Einmündung Friedrich-Bückling-Straße) die Sanierung der Asphaltdeckschichten in der Fahrbahn beauftragt. Bei der Maßnahme handelt es sich um eine langfristig geplante Unterhaltungsmaßnahme.

Hierfür ist eine Vollsperrung des Verkehrs vorgesehen; für den Busverkehr wird es keine Beeinträchtigungen geben. Ausführende Firma ist die STRADECK GmbH aus Mühlenbeck.

 

30.03.2015 – Bauarbeiten an der „Stege“ in Stöffin

Im Ortsteil Stöffin werden in der 14. und 15. Kalenderwoche an der Straße „Stege“ (von Dorfstraße bis Ortsausgang in Richtung Protzen) durch die Firma STT GmbH aus Werder Reparaturarbeiten an Pflasterstreifen und Asphalt in der Fahrbahn vorgenommen. Bei der Maßnahme handelt es sich um eine langfristig geplante Unterhaltungsmaßnahme.

Notwendige Sperrungen des Verkehrs erfolgen halbseitig und temporär; für den Busverkehr wird es keine Beeinträchtigungen geben.

 

12.01.2015 - Bauarbeiten Käthe-Kollwitz-Straße beginnen

Ende letzten Jahres informierten wir darüber, dass die Bauausführung für den unteren Abschnitt der K.-Kollwitz-Str. - Abschnitt zwischen den ehem. Gleisen und der Sonnenallee (Länge ca. 110 m) - für das 1. Quartal 2015 vorgesehen ist.

Am 12. Januar 2015 beginnt nun der Straßenbau in der K.-Kollwitz-Straße. Zuerst wird an den Bäumen Lichtraumprofil geschnitten, das Buschwerk entfernt und die Straße abgefräßt (alter Bitumenbelag). Die Straße wird daher ab 12. Januar 2015 zwischen den ehem. Gleisen und der Sonnenallee voll gesperrt sein. Eine Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

Als Bauzeit werden ca. drei Monate veranschlagt. Ausgebaut werden Fahrbahn, Entwässerung, Gehwege, Zufahrten, Grünflächen und Beleuchtung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 225.000 €.

19.12.2014 - Schinkelstraße zwischen Karl-Marx-Str. und Friedrich-Engels-Str. frei

Der Abschnitt der Schinkelstraße zwischen Karl-Marx-Str. und Friedrich-Engels-Str. wurde am 19. Dezember 2014 abgenommen, so dass dieser Teil der Straße für den Anliegerverkehr freigegeben werden konnte. Zu beachten ist, dass es sich bei dem Abschnitt noch um eine Sackgasse handelt, die nur aus Richtung Karl-Marx-Str. zu befahren ist.

Eine Durchfahrt über die Friedrich-Engels-Straße ist noch nicht möglich, da bekanntermaßen der Klappgraben derzeit saniert wird. Sobald die Klappgrabensanierung abgeschlossen ist, geht es mit dem Straßenbau an der Kreuzung Schinkelstraße / Friedrich- Engels-Straße weiter.

So lange es sich bei diesem Abschnitt der Schinkelstr. um eine Sackgasse handelt, können Pkw-Fahrer sowohl auf den fertig gestellten Parkflächen als auch auf der Busspur parken.

21.11.2014 - Stendenitzbrücke freigegeben

Am 21. November 2014 wurde die knapp 37 m lange und 5,30 m breite (Fahrbahnbreite: 3,80 m) Stendenitzbrücke nach nur 6 Monaten Bauzeit feierlich für den Verkehr freigegeben.

Die Bauausführung für den Ersatzneubau der Stahlverbundbrücke (drei Einfeldplatten mit Orthotropher Platte) oblag der Firma EUROVIA VBU GmbH, Niederlassung Lindow. Die Brücke ist für eine Belastung von 12 t freigegeben.

Das Bauvorhaben „Stendenitzbrücke“ wird mit Zuwendungen des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ILE) und LEADER unterstützt. Förderquote= 75% der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben (Netto).

17.-19.11.2014 - Halteverbot Wallstraße


Aufgrund der Baumpflegearbeiten an den Wallanlagen wird im Zeitraum 17.-19.11.2014 für die Wallstr. zwischen Virchowstr. und Schinkelstr. ein Halteverbot bestehen.


Wir bitten um Verständnis und Beachtung. Vielen Dank!

06.11.2014 - Veränderung der Verkehrsführung L 16, Heinrich–Rau–Straße

Der Landesbetrieb Straßenwesen informiert:

Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten auf der Westseite der L 16, Heinrich-Rau-Straße und am Kreisverkehr Junckerstraße erfolgt voraussichtlich zum 06.11.2014 ab 8 Uhr eine Veränderung der Verkehrsführung im Bereich zwischen der Kreisverkehrsanlage B 167 und dem Kreuzungsbereich Heinrich-Rau-Str. / Fehrbelliner Straße.

Der in Richtung Süden fahrende Verkehr wird vom Kreisverkehr B 167 über die Puschkinstraße / Franz-Künstler-Straße und Fehrbelliner Straße zum Knoten Fehrbelliner Straße / Heinrich-Rau-Straße umgeleitet.

Der Verkehr vom Knoten Fehrbelliner-/Heinrich-Rau-Str. in Richtung Norden wird als Einbahnstraßenregelung zwischen der Kreisverkehrsanlage Artur-Becker-Straße und der Kreisverkehrsanlage B 167 über die neu hergestellte Heinrich-Rau-Straße geführt.

Der Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr Artur-Becker-Straße und dem Knoten Fehrbelliner- / Heinrich-Rau-Straße wird zu diesem Termin für den Verkehr in beiden Richtungen freigegeben.

Für die Herstellung der Verkehrsinsel im Westarm (REIZ-Seite) des Kreisverkehrs Junckerstr. wird  eine Gegenverkehrs-Lichtsignalanlage (Ampel) den ein- und ausfahrenden Verkehr steuern, wodurch mit zeitweisen Behinderungen zu rechnen ist.

Voraussichtlich in der ersten Dezemberwoche wird vorbehaltlich den Witterungsbedingungen die Einbahnstraßenregelung in der Heinrich-Rau-Straße aufgehoben.

Nach Freigabe des Verkehrs in beiden Richtungen auf der Heinrich-Rau-Straße ist für die Realisierung  der Komplettierungs-  und  Restarbeiten mit örtlichen und zeitlich sehr begrenzten Einschränkungen/ Behinderungen des Verkehrs zu rechnen, so dass die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme, die durch den  Europäischen Fond für regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert wird, für Mitte Dezember 2014 vorgesehen ist.

Der Landesbetrieb Straßenwesen, die Fontanestadt Neuruppin und die Stadtwerke Neuruppin GmbH bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Vielen Dank.

22.10.2014 - Ersatzneubau der Stendenitzbrücke

Die Verkehrsfreigabe der Stendenitzbrücke wird voraussichtlich Mitte November 2014 erfolgen.

20.10.2014 – Gesamtübersicht zum Stand Bauvorhaben Friedrich-Engels-Str.

Friedrich-Engels-Str. 1. Bauabschnitt (Straßenbauarbeiten):

Der 1. Teilabschnitt (TA) zwischen Fischbänkenstr. und Virchowstr. wurde am 16. Oktober 2014 abgenommen und zum Feierabend der Baufirma für den Verkehr freigegeben.

Die Fertigstellung des 2. TA zwischen Poststr. und Durchgang zum Klappgrabenblock (zw. Haus Nr. 38 und 39) wird noch ca. 5 Wochen andauern. Es ist jedoch geplant, den Kreuzungsbereich Poststraße und somit auch die Zufahrt zum Karl-Kurzbach-Platz in etwa 14 Tagen wieder gewährleisten zu können.

Die anstehenden Straßenbauarbeiten Friedrich-Engels-Str. 1. BA, 3. TA zwischen Durchgang zum Klappgrabenblock und Fischbänkenstr. befinden sich derzeit noch im laufenden Vergabeverfahren. Die Straßenbauarbeiten werden voraussichtlich parallel zum Bauvorhaben „Sanierung Klappgraben“ der Stadtwerke Neuruppin im November beginnen. Die Fertigstellung des 3. TA soll laut vorliegenden Planungen (in Abhängigkeit von der Wetterlage) bis März 2015 erfolgen.


Für den 2. Bauabschnitt (BA) der Friedrich-Engels-Str. von der Poststr. bis zur Präsidentenstr. laufen derzeit die Planungen. Es ist vorgesehen, mit dem Bauvorhaben Friedrich-Engels-Str. 2. BA (vorbehaltlich der Haushaltsmittel) im Jahr 2015 zu beginnen.

16.10.2014 - Bauarbeiten L 16 / Fehrbelliner Str. - 3 Wochen mit Ampel

Der Landesbetrieb Straßenwesen informiert:

Zur Fertigstellung der Bauarbeiten an der L 16, Ortsdurchfahrt Neuruppin, Abschnitt 3.1, Fehrbelliner Str. ist eine Umstellung der Verkehrsführung zwischen dem Tucholskyweg und der Haupteinfahrt zu den Ruppiner Kliniken erforderlich.

Ab dem 16.10.2014 wird für die Dauer von ca. 3 Wochen der Verkehr durch eine Lichtsignalanlage (Ampel) geregelt.

16.10.2014 - Aktuelles zur Friedrich-Engels-Straße

Die technische Abnahme des Teilabschnitts der Friedrich-Engels-Straße zwischen Virchow- und Fischbänkenstraße ist heute erfolgt.

Die Baufirma muss noch einige kleine Restarbeiten wie Absanden und Einfegen sowie den Rückbau der Baustellensicherung erledigen, so dass dieser Straßenabschnitt heute nach Feierabend der Baufirma für den Verkehr befahrbar sein wird.

26.09.2014 - Aktuelles zur Friedrich-Engels-Straße

Aufgrund von Mängeln konnte der 1. Teilabschnitt der Fr.-Engels-Str. (zwischen Virchow- und Fischbänkenstr.) noch nicht wie geplant abgenommen und freigegeben werden.

Sogenannte Plattendruckversuche, die zur Beurteilung des Untergrundes durchgeführt wurden, weisen nach wie vor Mängel an der Tragkonstruktion auf. Die Baufirma wird in der kommenden Woche dazu Lösungsvorschläge unterbreiten. Eine Verkehrsfreigabe ist somit leider noch nicht möglich.

Die Abnahme des 2. Teilabschnitts (zwischen Fischbänken- und Poststr.) ist für Mitte Oktober 2014 geplant.

05.09.2014 - Aktuelles zur Friedrich-Engels-Straße

Die für den 5. September vorgesehene Abnahme für den Abschnitt der Friedrich-Engels-Straße zwischen Virchow- und Fischbänkenstraße wurde seitens der Stadtverwaltung aufgrund gravierender Mängel verweigert.

Die Mängelbeseitigung seitens der Baufirma wird mindestens zwei Wochen in Anspruch nehmen. Die Verkehrsfreigabe kann erst nach erfolgreicher Abnahme erfolgen.

Ab Montag, den 8. September 2014 wird die Kreuzung Fr.-Engels-Str./Fr.-Ebert-Str. für die Dauer von ca. 6 Wochen für den Verkehr gesperrt sein.

29.08.2014 - Aktuelles zur Friedrich-Engels-Straße

Leider mussten die Termine zur Fertigstellung erneut verschoben werden. Mit der Baufirma wurden nun folgende Termine vereinbart:

- Fertigstellung des 1. BA, 1. Teilabschnitt (zwischen Virchowstr. und Fischbänkenstr.) am 05.09.2014

- Fertigstellung 2. Teilabschnitt (Fischbänken- bis Poststr.) am 22.09.2014

Wir erwarten, dass die genannten Termine gehalten werden. Die Baufirma hat zugesagt, die personelle Besetzung der Baustelle ab sofort aufzustocken.

 

22.08.2014 - Baumaßnahmen Fernwärmenetzausbau 2014 - BHKW „Ernst-Toller-Straße“

Die Stadtwerke Neuruppin informieren:

Im Bereich des Abwasserhauptpumpwerkes in der Ernst-Toller-Straße werden derzeit Baumaßnahmen zur Errichtung eines neuen Blockheizkraftwerkes durchgeführt. Dabei entstehen weitläufige Einbindungen der bisher verlegten Fernwärmetrassen und eine Anbindung an das vorhandene Gasnetz der SWN. Die an das Baufeld angrenzenden Gehweg- und Straßenbereiche werden somit zeitweise durch Bautätigkeit belastet. Es erfolgt eine Ausschilderung der betroffenen Bereiche. Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich bis zum Beginn der kommenden Heizperiode beendet sein.

 

22.08.2014 - Baumaßnahmen Fernwärmenetzausbau 2014 - BHKW „Wasserturm“

Die Stadtwerke Neuruppin informieren:

Im Bereich des ehemaligen Wasserturms werden derzeit Baumaßnahmen zur Errichtung eines neuen Blockheizkraftwerkes durchgeführt. Dabei entstehen weitläufige Einbindungen der Fernwärmetrassen und einer gesicherten Gasversorgung. Die an die Puschkinschule angrenzenden Gehwegbereiche werden somit zeitweise durch Bautätigkeit belastet. Es erfolgt eine Ausschilderung der betroffenen Bereiche. Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich bis zum Beginn der kommenden Heizperiode beendet sein.

 

22.08.2014 - Baumaßnahmen Fernwärmenetzausbau 2014

Die Stadtwerke Neuruppin informieren:

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH führt derzeit in folgenden Straßen einen Ausbau des Fernwärmenetzes durch:

- Virchowstraße zwischen August-Bebel-Straße und Wallstraße

- Scharländerstraße

- Rosenstraße

- in Teilbereichen der Kommissionsstraße

- Seestraße

- in Teilbereichen der August-Bebel-Straße

Es erfolgt in der Regel eine halbseitige Sperrung der betroffenen Straßenabschnitte. Durch das ausführende Bauunternehmen werden zusätzlich die Anwohner zu individuellen Terminen informiert. Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten. Fertigstellung voraussichtlich Anfang Oktober 2014.

 

22.08.2014 - Baumaßnahmen zur Gasnetzerschließung der Ortsteile Nietwerder, Gnewikow, Lichtenberg und Seehof

Die Stadtwerke Neuruppin informieren:

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH werden als regionaler Energiedienstleister die vier Ortsteile in das bestehende Erdgasnetz einbinden. Hierzu konnte mit der e.ATN Rohrleitungsbau GmbH ein regionales Unternehmen gebunden werden. Die doch recht umfangreichen Arbeiten haben bereits in der Ortslage Nietwerder und mit der Trasse zwischen Nietwerder und Gildenhall begonnen. Mit der Überlandleitung zwischen Karwe über Seehof nach Gnewikow ist in einem weiteren Teilbereich mit der Verlegung der Gasleitung bereits begonnen worden. In den nächsten Tagen wird mit Bauaktivität in den weiteren Ortslagen begonnen werden. Alle Anwohner haben ein Informationsschreiben zu den geplanten Maßnahmen erhalten. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich bis zum Beginn der kommenden Heizperiode beendet sein.

 

22.08.2014 - Bauarbeiten im Ortsteil Buskow

Die Stadtwerke Neuruppin informieren:

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH führen in der Ortslage Buskow eine umfangreiche Erneuerung des Trinkwasser- und Gasnetzes durch. Die Arbeiten erfolgen größtenteils im Seitenstreifen, mit zeitweisen Einschränkungen im Bereich der sich bewegenden Baustelle ist zu rechnen. Eine Fertigstellung der Maßnahmen ist bis zum Erntedankfest (13.09.2014) geplant.

 

12.08.2014 - Aktuelles zur Friedrich-Engels-Straße

Die für die 34. KW avisierte Fertigstellung des 1. Teilbauabschnittes der Friedrich-Engels-Straße zwischen Virchow- und Fischbänkenstraße wird zu halten sein.

Der Abschnitt der Friedrich-Engels-Straße zwischen Fischbänken- und Poststraße wird voraussichtlich in der 36. KW fertig gestellt.

Aufgrund der erforderlichen Klappgrabensanierung darf der Bereich der Friedrich-Engels-Straße, unter welchem der Klappgraben entlang führt, nach wie vor nicht befahren werden.

22.07.2014 - Aktuelles zur Friedrich-Engels-Straße

Der Abschnitt der Friedrich-Engels-Str. zwischen Virchow- und Schinkelstr. ist ab heute für den Anwohnerverkehr freigegeben (bisher war die Durchfahrt generell verboten).

Zum Abschnitt der Friedrich-Engels-Str. von der Friedrich-Ebert-Str. bis zum Bereich Klappgraben, der nicht geöffnet werden kann, war Anfang Juni informiert worden, dass der Abschnitt voraussichtlich zu Ende Juli 2014 fertig sein wird. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird es hier leider eine Verzögerung von etwa drei Wochen geben.

Wir bitten Anwohner und Gäste um Verständnis. Vielen Dank.

21.07.2014 - Straßenreparaturarbeiten Ortsverbindungsstraße nach Neuglienicke

Vom 21.07. bis voraussichtlich 25.07.2014 werden Straßenreparaturarbeiten an der Ortsverbindungsstraße nach Neuglienicke im Ortsteil Gühlen-Glienicke erfolgen.

Die Arbeiten werden unter Vollsperrung ausgeführt. Die Ausführung der Arbeiten wird in zwei Abschnitten organisiert:

1. Kreuzung L 16 bis Kreuzung Putenstraße
2. Putenstraße bis Dorfmitte

Eine Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

14.07.2014 - Bauvorhaben Verkehrsinsel Stöffin unter Vollsperrung

Ab Montag, den 14. Juli 2014 wird im Ortsteil Stöffin die Verkehrsinsel am Ortseingang (aus Neuruppin/Buskow kommend) umgebaut. Ziel ist es, die Durchfahrtsbreite zu erweitern.

Die Bauarbeiten in der Zeit vom 14. Juli 2014, 8:00 Uhr bis 25. Juli 2014 werden unter Vollsperrung erfolgen. Die Umleitung über Protzen, L 165 und L 16 (bzw. umgekehrt) wird entsprechend ausgeschildert.

Die Bauarbeiten erfolgen gezielt in der Ferienzeit, da hier hinsichtlich des Verkehrs, v.a. des Schülerverkehrs, mit weniger Beeinträchtigungen gerechnet wird. Mit dem Busunternehmen ORP ist die Maßnahme abgestimmt. Auf der Internetseite des ORP wird darauf hingewiesen, dass (nach telefonischer Vorbestellung) Rufbusse zum Einsatz kommen werden –  http://www.orp-busse.de/www/orp/

08.07.2014 - Bauvorhaben Schinkelstraße (Fr.-Engels- bis Karl-Marx-Str.) beginnt

Am 8. Juli 2014 beginnt die Baumaßnahme zur Schinkelstraße 1. BA 1.TA - Abschnitt von der Friedrich-Engels-Straße bis zur Karl-Marx-Straße" – mit den ersten Aufbrucharbeiten.

Diesen Arbeiten werden ab der 29. Kalenderwoche die Kanalbauarbeiten zur Verlegung des Regenwasserkanals, betreut durch die Stadtwerke Neuruppin GmbH, folgen. Im Anschluss daran werden Anfang August die Straßenbauarbeiten fortgesetzt. Es wird unter Vollsperrung gebaut. D.h., die Schinkelstraße ist in diesem Abschnitt für die Bauzeit vom 08.07.2014 bis Ende Dezember 2014 für den Durchgangs- / Anliegerverkehr gesperrt.

Parkmöglichkeiten stehen im Umfeld  zur Verfügung. Ausweichmöglichkeiten zum Parken werden im fertig gestellten Abschnitt der Friedrich-Engels-Straße, Abschnitt Virchow- bis Fischbänkenstraße angeboten.

01.07.2014 - Autobahnauffahrt Neuruppin-Süd (A 24) wieder frei

An der A 24 Anschlussstelle Neuruppin-Süd sind alle Auf- und Abfahrten (Richtung Hamburg und Berlin) wieder freigegeben.

30.06.2014 – Friedrich-Engels-Straße: Freigabe Parkflächen und Fahrbahnpflasterung voraussichtlich 1 Woche später


Für das Bauvorhaben Friedrich-Engels-Straße 1. Bauabschnitt, 1. Teilbauabschnitt zwischen Schinkel- und Virchowstraße war geplant, dass der Teilabschnitt am 30. Juni 2014 insoweit genutzt werden kann, dass Anwohner und Lieferdienste die Parkflächen am (Pfarr-) Kirchplatz nutzen können und hierfür auch die Fahrbahn in diesem Bereich fertiggestellt wird.

Das geplante Bauende für den o.g. Teilabschnitt (Parkflächen auf der Seite des Kirchplatzes und die Fahrbahnpflasterung) verschiebt sich nun um ca. 7 Tage.

Folgende Gründe/Baubehinderungen haben diese Verschiebung verursacht:

1. Baubehinderung durch Dauerregen am 25.06.2014

2. Die Schürfungen am Klappgrabenbauwerk haben neue Erkenntnisse gebracht, so dass noch eine Leistung im Bereich der Kreuzung Fischbänkenstraße (im Auftrag der Stadtwerke Neuruppin) erbracht werden musste – diese Leistung wurde am 27.06.2014 fertiggestellt und sollte dazu dienen, dass eine spätere nochmalige Verkehrsraumeinschränkung durch den anstehenden Leistungsumfang der Maßnahme „Klappgraben“ nicht erforderlich wird.

Die o.g. Gründe haben die Ausführung der Straßenbauleistungen verhindert, so dass eine Fertigstellung der o.g. Teilleistungen im 1. Teilbauabschnitt frühestens am 07.07.2014 erfolgen kann.

Die Friedrich-Engels-Straße kann im 1. Teilabschnitt voraussichtlich am 07.07.2014 für den Anwohnerverkehr freigegeben werden. Wir bitten die Anwohner und anliegenden Gewerbebetriebe um Verständnis.

In diesem Zusammenhang möchte wir darauf hinweisen, dass sich aus o.g. Gründen auch die Arbeiten der Baumaßnahme Schinkelstraße um etwa eine Woche verschieben werden (geplanter Baubeginn war 07.07.2014).

27.06.2014 - Junckerstraße in Neuruppin freigegeben

Nach etwa acht Monaten Bauzeit ist die Junckerstraße in Neuruppin - eine wichtige Verbindungsstraße vom Fontaneplatz zur Heinrich-Rau-Straße - am 27. Juni 2014 mittags endlich wieder für den Verkehr freigegeben worden.

Für die Komplettsanierung gab es mehrere Gründe: Im Tiefbaubereich waren marode Leitungen (Trink-, Regen- und Schmutzwasser) sowie eine alte Gasleitung zu erneuern. Zusätzlich haben die Stadtwerke Neuruppin eine neue Transportleitung für Fernwärme verlegt und somit eine Verbindung vom Fontaneplatz zum Neubaugebiet hergestellt, so dass eine bessere Versorgung gewährleistet ist. Sämtlich Hausanschlussleitungen sind erneuert und teilweise entflochten worden

Die durch die Stadtwerke Neuruppin beauftragte Bauleistung umfasste die Rekonstruktion von 2 Kilometern Ver- und Entsorgungsleitungen sowie den grundhaften Straßenausbau auf einer Länge von 325 Metern.

In diesem Zuge sind im Seitenbereich Parkmöglichkeiten geschaffen worden, die im Vorfeld nicht vorhanden waren. Außerdem wurde der linksseitige Gehweg in Richtung Heinrich-Rau-Straße einschließlich Zufahrten erneuert. In Höhe der Hausnummer 6a entstand eine behindertengerechte Zufahrtsrampe. Zusätzlich sind im Rahmen des Straßenbaus zwei völlig neue Haltestellen mit Fahrgastunterständen für den Personennahverkehr errichtet worden.

Die Gesamtkosten (Baukosten, Planung und Bauüberwachung) betrugen 1.160.990 €; darin enthalten sind 72.590 € EFRE-Fördermittel für den Schmutzwasserkanal.

11.06.2014 - Bauarbeiten Stendenitzbrücke - Wasserstraße gesperrt!

Aufgrund der Bauarbeiten an der Stendenitzbrücke wird die Wasserstraße am 11.06.2014 voll gesperrt sein, da die alte Brücke (Stahlelemente) mittels eines Krans herausgehoben wird.

Für die Fahrgastschifffahrt werden trotz der Vollsperrung folgende (abgestimmte) Zeitfenster für eine Durchfahrt ermöglicht: zwischen 12:00 – 12:30 Uhr sowie zwischen 16:00 - 16:30 Uhr.

05.06.2014 - Teilweise Sperrung der Wallanlagen!

Im Ergebnis von Baumkontrollarbeiten wurde festgelegt, dass aus Verkehrssicherungsgründen die Wallanlage im Bereich zwischen Rheinsberger Tor und Wallstraße (etwa Ende Wallstr./Anfang Virchowstr.) sofort gesperrt wird. Die Absperrmaßnahmen sowie eine entsprechende Beschilderung durch den Stadtbauhof werden gerade eingeleitet.

Es besteht erhöhte Bruchgefahr bzw. Standsicherheitsprobleme an vereinzelten Bäumen. Weitere Baumkontrollen folgen nun, um entsprechend erforderliche Maßnahmen festzulegen und zeitnah umzusetzen.

Wir bitten die Bürger um Verständnis und weitläufige Umgehung dieses Bereiches. Die Sperrung wird bis zur vollständigen Beseitigung der Gefahr aufrecht erhalten; ein genauer Zeitraum, wie lange die Sperrung andauern wird, kann aus o.g. Gründen noch nicht benannt werden.

23.05.2014 - Ersatzneubau der Stendenitzbrücke

Das Tiefbauamt der Stadtverwaltung teilt mit:

Nachdem an der Stendenitzbrücke bereits seit 20. Mai 2014 die Baufeldfreimachung erfolgt, wird ab 2. Juni 2014 in Vorbereitung auf den Abriss und Neubau der Stendenitzbrücke die Verkehrssicherung aufgebaut. Die Brücke wird voll gesperrt sein, auch für den Fuß- und Radverkehr. Eine entsprechende Beschilderung wird rechtzeitig auf die Vollsperrung hinweisen.

Der Abriss des Brückenüberbaus erfolgt ab 11. Juni 2014; die Montage des neuen Brückenüberbaus ab 1. Oktober 2014. Die Verkehrsfreigabe ist für Ende Oktober 2014 geplant.

Ggf. notwendige Sperrungen der Wasserstraße werden rechtzeitig bekannt gemacht.

12.05.2014 - Bauarbeiten im Ortsteil Buskow

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH führt in der Ortslage Buskow eine umfangreiche Erneuerung des Trinkwasser- und Gasnetzes durch.

Die Arbeiten erfolgen größtenteils im Seitenstreifen, mit zeitweisen Einschränkungen im Bereich der sich bewegenden Baustelle ist zu rechnen.

Ein Abschluss der Baumaßnahmen ist für Ende August 2014 geplant.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten.Vielen Dank.

12.05.2014 - Bauarbeiten Schinkelstraße / Bernhard-Brasch-Straße

Die Stadtwerke Neuruppin GmbH führt in der Schinkelstraße zwischen Karl-Marx-Straße und August-Bebel-Straße umfangreiche Sanierungsarbeiten der Regenwasserleitungen durch. Es erfolgt eine halbseitige Sperrung der Schinkelstraße im Bereich des sich bewegenden Baufeldes.

Hierzu ist eine Einbahnstraßenregelung für die Schinkelstraße getroffen worden. Eine Zufahrt ist somit nur aus Richtung August-Bebel-Straße möglich, die Bernhard-Brasch-Straße ist über die Schinkelstraße nicht befahrbar.

Die Karl-Marx-Straße wird somit folglich ab Höhe Virchowstraße in Richtung Schulplatz zur Sackgasse. Die Bernhard-Brasch-Straße bleibt weiterhin für den öffentlichen Verkehr gesperrt, eine eingeschränkte Anliegerzufahrt über die Virchowstraße ist bedingt möglich.

Weiterhin wird die Virchowstraße zwischen Karl-Marx-Straße und August-Bebel-Straße zur Einbahnstraße erklärt, eine Einfahrt ist nur aus der Karl-Marx-Straße möglich.

Die Linienführung des regionalen Busverkehrs wird dem Baufortschritt angepasst und ggf. verändert, eine Ausschilderung erfolgt durch den Betreiber.

Ein Abschluss der Baumaßnahmen ist für Ende Juli 2014 geplant.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten. Vielen Dank.

12.05.2014 - Bauvorhaben Junckerstraße

Die Stadtwerke Neuruppin informieren:

Das Bauvorhaben "Junckerstraße" befindet sich im Zeitplan und wird somit voraussichtlich Ende Juni 2014 zur Fertigstellung kommen.

14.04.2014 - Baubeginn für Deckensanierung Gildenhall

Baubeginn für das Bauvorhaben „Deckensanierung Gildenhall“ - Gildenhaller Allee, Baubereich zwischen den Orteingangs- und Ortsausgangsschildern – ist bereits am Montag, den 14.04.2014.

Im Rahmen der gesamten Baumaßnahme wird es zu Verkehrseinschränkungen durch abschnittsweise halbseitige Sperrungen kommen. Der Asphaltbau am 23. und 24.04. erfolgt unter Vollsperrung. Die Fertigstellung der Maßnahme ist für den 25.04.2014 geplant.

 

13.04.2014 - Straßensperrung zum Aufbau des "Unmöglichen Dreiecks"

Die Montage der Skulptur "Das unmögliche Dreieck" erfolgt im Wesentlichen am Sonntag, den 13. April 2014 mittels Kran im Zeitraum zwischen 8:00 und 12:00 Uhr. Für diesen Zeitraum ist auch die halbseitige Sperrung der Kreisverkehrsanlage (KVA) in Richtung Präsidentenstraße beantragt. D.h., die Präsidentenstraße wird ab dem Zufahrtsbereich zum roten Netto in Richtung KVA voll gesperrt. Der Verkehr auf der Westachse wird im Einrichtungsverkehr über die nicht gesperrte Hälfte an der Kreisverkehrsanlage vorbeigeführt und mittels einer Lichtsignalanlage geregelt werden.

Am Sonntag, 13. April 2014 erfolgt die Montage des Stahlgrundgerüstes, aus 3 Teilen bestehend. Die farbige Blechverkleidung wird am Montag, den 14. April 2014 montiert und ergänzt. Eine Straßensperrung ist dafür nicht mehr erforderlich.

 

02.04.2014 - Sperrung Anna-Petrat-Straße in Alt Ruppin

In der Zeit vom 16.04.2014 bis voraussichtlich 26.04.2014 wird die Anna-Petrat-Straße in Alt Ruppin von der Breiten Straße bis zur Kreuzung Gartenstraße wegen Nachbesserungsarbeiten erneut gesperrt.

Eine Umleitung wird ausgeschildert. Wir bitten um Verständnis.

 

31.03.2014 - Beginn der Baumaßnahme B167 Kreisverkehrsplatz und Deckenerneuerung bis Alt Ruppin

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg informierte am 27.03.2014 wie folgt:

Das Bauvorhaben umfasst die Erneuerung des Kreisverkehrsplatzes am Ortsausgang von Neuruppin (Babimostring / Alt Ruppiner Allee / G.-Hauptmann-Str. / Jahnstr.) und die Deckenerneuerung der Alt Ruppiner Allee ab diesem Kreisverkehr bis zum Ortseingang von Alt Ruppin.

Bei dem Kreisverkehrsplatz handelt sich um eine gemeinsame Maßnahme der Stadt Neuruppin und des Bundes. Während der Tiefbauarbeiten für den Kreisverkehr wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen zwischen dem Babimostring und der Alt Ruppiner Allee über eine 2-spurige Umfahrung im Seitenbereich geführt. Die Äste des Kreisverkehrs zur G.-Hauptmann-Straße und zum Jahnbad werden voll gesperrt und der Verkehr über die Wittstocker Allee und den Babimostring umgeleitet. Das Jahnbad und die Bebauung hinter der Jahnstraße bleiben in dieser Zeit über eine neue Einmündung am Ende der G.-Hauptmann-Straße erreichbar.

Für die Arbeiten im Seitenbereich des Kreisverkehrs und zur Herstellung der 2-spurigen Umfahrung werden ab Montag, den 31.3.2014 ca. 8.00 Uhr die vorhandenen Fahrspuren zum Teil eingeengt. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird geändert geführt und entsprechend ausgeschildert.

Die Deckenerneuerung der freien Strecke zwischen Neuruppin und Alt Ruppin erfolgt in mehreren Bauabschnitten unter halbseitiger Verkehrsführung mit Ampelregelung. Die Erreichbarkeit der Anlieger ist in allen Bauabschnitten mit teilweise kurzen Einschränkungen gewährleistet

Änderungen im Personennahverkehr bitten wir den örtlichen Anschlägen bzw. Veröffentlichungen des Busunternehmens ORP zu entnehmen. Zu den Details der anschließenden Verkehrsführung erfolgen zeitnah weitere Pressemitteilungen.

Die Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme ist bei entsprechender Witterung für Dezember 2014 vorgesehen.

Der Landesbetrieb Straßenwesen bittet alle Verkehrsteilnehmer, sich auf die geänderten Verkehrsbedingungen einzustellen und die Anlieger um Information Ihrer Lieferanten und Geschäftspartner. Vielen Dank!

02.04.2014:
Nach neuesten Informationen wird die Sperrung des Kreisverkehrsplatzes (Babimostring / Alt Ruppiner Allee / G.-Hauptmann-Str. / Jahnstr.) und die damit zusammenhängende Umleitung (s. oben) ab 14.04.2014 erfolgen.

 

03.03.2014 - Ortsdurchfahrt Binenwalde gesperrt

In der Zeit vom 03.03. bis 14.03.2014 wird die Ortsdurchfahrt Binenwalde voll gesperrt. Grund hierfür sind Gehwegreparaturen. Aufgrund der geringen Straßenbreite muss von der Straße aus gearbeitet werden. Die Zufahrten nach Binenwalde von Westen und Osten werden als Sackgasse ausgeschildert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

17.02.2014 - Bau der L 16 Ortsdurchfahrt Neuruppin, Bauabschnitte 2.1 und 2.2 in der Heinrich-Rau-Straße

Der Landesbetrieb Straßenwesen informierte am 14.02.2014 wie folgt:

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg hat den Zuschlag für den Ausbau der L 16 in Neuruppin, Heinrich – Rau – Straße für 2 Baubereiche

2.1: zwischen Knoten Fehrbelliner Straße und Otto–Grotewohl–Straße und

2.2: zwischen Otto–Winzer–Straße und dem Kreisverkehr an der B 167

an die Baufirma Oevermann Verkehrswegebau aus Mittenwalde/OT Schenkendorf erteilt. Der Bau der OD ist ein gemeinsames Bauvorhaben mit der Stadt Neuruppin und den Stadtwerken Neuruppin.

Die Gesamtbaumaßnahme wird durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert.

Die Baumaßnahme beinhaltet die Erneuerung der Fahrbahn einschließlich Neubau eines Kreisverkehrs an der jetzigen Kreuzung Heinrich-Rau-Str. / Junkerstraße, den Bau der Regenwasser-, Schmutz- und Trinkwasserleitungen, den Neubau von Geh-/Radwegen und das Herstellen von Querungshilfen für Fußgänger und Radfahrer sowie von Beleuchtungsanlagen.

Die Bauzeit ist vom 17.02.14 bis ca. November 2014 geplant.

Vorerst werden vorbereitende Arbeiten zur Umverlegung von Medien und für die Herstellung von Behelfsfahrbahnen, begleitend zur Heinrich-Rau-Str., erfolgen. Die Zufahrt zum Einkaufszentrum REIZ, aus südlicher Richtung kommend, erfolgt über den vorhandenen Kreisverkehr Heinrich-Rau-Str. / B167 in die Junckerstraße. Die Tankstelle bleibt erreichbar.

Die Bushaltestelle Ecke Heinrich-Rau-Str./Junckerstr. wird geringfügig Richtung Süden verschoben und erhält eine Ausschilderung. Der Fußgänger- und Radfahrverkehr wird an der Baustelle entlang geführt. Parallel dazu wird empfohlen, den Schulweg über die Thomas-Mann-Str. zu nutzen.

Ab 24.03.14* wird für die H.-Rau-Straße eine Einbahnstraßenregelung in südliche Fahrtrichtung (Richtung Treskow) ab bestehendem Kreisverkehr Heinrich-Rau-Str./Artur-Becker-Str. eingerichtet. Die nördliche Fahrtrichtung wird dann ab dem Knoten Fehrbelliner Straße / Heinrich-Rau–Straße über die Fehrbelliner Straße -> Artur–Becker-Straße (als Einbahnstraße) umgeleitet.

Der Landesbetrieb Straßenwesen, die Stadt Neuruppin und die Stadtwerke Neuruppin bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit. Vielen Dank.

 Zur Übersichtskarte (Quelle: Landesbetrieb Straßenwesen) geht's hier.

 

* Am 02.04.2014 teilte der Landbetrieb Straßenwesen mit:

Aufgrund von umfangreichen Leitungsumverlegungen der Medienträger (Telekom ist noch dabei) verschiebt sich der bereits veröffentlichte Beginn der Umleitung -  Einbahnstraßenregelung in südliche Fahrtrichtung (Richtung Treskow) ab bestehendem Kreisverkehr Heinrich-Rau-Str./Artur-Becker-Str. und nördliche Fahrtrichtung  ab dem Knoten Fehrbelliner Straße / Heinrich-Rau-Straße über die Fehrbelliner Straße -> Artur-Becker-Straße - auf den 08.04.2014 ab Mittag.

Dann gilt auch für die Artur-Becker-Straße (Westseite) in Fahrtrichtung Heinrich-Rau-Straße eine Einbahnstraßenregelung nur in Richtung Süden.

 

17.02.2014 - Bauarbeiten an der L 16 Ortsdurchfahrt Neuruppin werden wieder aufgenommen

Der Landesbetrieb Straßenwesen informierte am 14.02.2014 wie folgt:

Die Bauarbeiten auf der L 16 im vorhandenen Baubereich des Bauabschnittes 3.1 - Fehrbelliner Straße zwischen Tucholskyweg und Knoten Heinrich-Rau-Straße - werden am 17.02.2014 mit der Herstellung der Asphaltfahrbahnen in den Umfahrungsbereichen wieder aufgenommen.

Weiterhin ist geplant, dass an dem Wochenende ab Freitag, 21.02.2014 um 19:00 Uhr bis Montag, 24.02.2014 um 6:00 Uhr die abzweigende Fehrbelliner Straße im Knoten der L 16 mit der Heinrich-Rau-Straße für die Herstellung einer Kanalverbindung voll gesperrt wird. Der Umleitungsverkehr wird über die Heinrich-Rau-Straße und Artur-Becker-Straße geführt und ist entsprechend ausgeschildert.

 

28.10.2013 - Baumaßnahmen an der L 16 Ortsdurchfahrt Neuruppin!

Ab Montag, den 28. Oktober 2013 beginnen die Bauarbeiten an der L 16 Ortsdurchfahrt Neuruppin, Bauabschnitt 3.1 Einmündung Tucholskyweg bis Knoten Fehrbelliner Str./ Heinrich-Rau-Str.

Der Bau der OD ist ein gemeinsames Bauvorhaben des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg, Niederlassung West mit der Stadt Neuruppin und  den Stadtwerken Neuruppin. Die Baumaßnahme beinhaltet die Erneuerung der Fahrbahn, den Bau der Regenwasser-, Schmutz- und Trinkwasserleitungen, den Neubau von Geh/Radwegen und das Herstellen einer Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer im Bereich der Ruppiner Kliniken. Ebenso werden die einmündenden Straßen Tucholskyweg und der Weg zum See so umgestaltet, dass bestehende Verkehrsgefährdungen abgebaut werden.

Die Bauzeit ist vom 28. Oktober 2013 bis ca. Oktober 2014 geplant.

Ab 28. Oktober 2013 beginnen bauvorbereitende Maßnahmen. Durch das Herrichten punktueller provisorischer Umfahrungen entlang der Baustrecke wird die Verkehrsführung  unter Einschränkungen weiterhin ermöglicht. Zeitweise wird auch eine ampelgeregelte Bauphase notwendig.

Die Haltestellen des Öffentlichen Nahverkehrs nahe des Zugangsbereiches der Ruppiner Kliniken werden gewährleistet.

An voraussichtlich zwei Wochenenden wird zeitnah der neu zu bauende Regenwasserkanal im Bereich  des Knotens Fehrbelliner Str./Heinrich Rau Str. quer zur Fehrbelliner Straße verlegt. Das erfolgt unter Vollsperrung dieses Knotenbereiches (nördlicher Abschnitt der Fehrbelliner Str.). Die genauen Termine der Vollsperrung werden rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

Es ist nicht zu vermeiden, dass es infolge der Bauarbeiten zu Behinderungen und Beeinträchtigungen kommt. Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Baumaßnahme gebeten.

 

21.10.2013 - Sperrung der Junckerstraße

Ab Montag, den 21.10.2013 beginnen die Bauarbeiten „Junckerstraße“.

Der Durchgangsverkehr ist bis Mittwoch, den 23.10.2013 mit Einschränkungen noch möglich.

Ab Donnerstag, den 24.10.2013,  07:00 Uhr bis voraussichtlich Mitte 2014 wird die „Junckerstraße“ vom Fontaneplatz bis zum ehemaligen Bahnübergang vollständig für den Straßenverkehr gesperrt.

 

15.07.2013 - Sperrung der Friedrich-Engels-Straße

Am 15.07.2013 wird die Friedrich-Engels-Straße zwischen Virchowstraße bis einschließlich Knotenpunkt Poststraße wegen Baumaßnahmen für den Straßenverkehr gesperrt. Die Sperrung dieses 1. Bauabschnittes wird voraussichtlich 1 Jahr andauern.

Der Verkehr aus Richtung August-Bebel-Straße wird über die Schinkelstraße – Karl-Marx-Straße – Virchowstraße – Friedrich-Engels-Straße zur Steinstraße umgeleitet.

Der Verkehr aus Richtung Steinstraße wird über die Karl-Marx-Straße – Robert-Koch-Straße – zur August- Bebel-Straße geführt.

Aufgrund der Fahrbahnbreite und des Begegnungsverkehrs wird es zu Einschränkungen bei der Parkordnung kommen. Als kostenlose Alternative stehen Ihnen in der Ernst-Toller-Straße ca. 130 Parkplätze zur Verfügung. Des Weiteren kann der Parkplatz am Westbahnhof genutzt werden.

Bitte beachten Sie die Einbahnstraßenregelung in der Schinkelstraße zwischen August-Bebel-Straße und Bernhard-Brasch-Straße sowie in der Virchowstraße zwischen August-Bebel-Straße und Bernhard-
Brasch-Straße.

01.07.2013 - Stendenitzbrücke gesperrt; für Fußgänger + Radfahrer frei

Im Rahmen einer Brückenprüfung wurden an der Stendenitzbrücke am 24. Juni 2013 erhebliche Schäden festgestellt. Die Brücke wurde daher sofort voll gesperrt!

Heute wurde die Brücke für Fußgänger und Radfahrer wieder geöffnet. Aufgrund der geringen freigegebenen Breite (1,25 Meter) empfehlen wir Radfahrern beim Überqueren der Brücke ggf. abzusteigen, um bei Begegnungsverkehr Unfälle zu vermeiden.

Wir bitten um Verständnis für die aus Sicherheitsgründen weiterhin notwendige Sperrung der Brücke für alle weiteren Verkehrsteilnehmer.

-A A A+
Bürgerbüro und Information Veranstaltungen Hotels, Unterkünfte buchen Anfahrt Straße und ÖPNV Aktuelles Wetter Neuruppin auf www.wetter.com Baustellen und Warnungen

Neuruppin aktuell