Der Kulturbeirat der Fontanestadt Neuruppin

...für eine verbindliche Diskurs- und Beratungsstruktur

Um den Empfehlungen der Kulturentwicklungskonzeption nachzukommen, soll der bereits existierende Kulturstammtisch, in dem sich die Kunst- und Kulturschaffenden zu Vernetzungszwecken treffen und über aktuelle kulturpolitische Themen austauschen, zusammen mit dem Lenkungskreis für die Kulturentwicklungskonzeption dahingehend qualifiziert werden, dass eine verbindliche Diskurs- und Beratungsstruktur für Kulturschaffende, andere gesellschaftliche Akteure, Verwaltung und Politik in Form eines Kulturbeirates geschaffen wird.

Grundlage

Gemäß § 18 der Hauptsatzung der Fontanestadt Neuruppin richtet die Fontanestadt zur besonderen Vertretung von Kunst und Kultur in der Stadt einen Beirat ein. Der Beirat führt die Bezeichnung „Kulturbeirat der Fontanestadt Neuruppin“.

Dem Kulturbeirat gehören 11 Mitglieder an. Mitglied des Kulturbeirates können Personen aus kulturellen Vereinen, Verbänden, Einrichtungen, Interessengruppen, kulturwirtschaftlichen Unternehmungen, Künstler*innen oder öffentlich bekannte kulturell Engagierte und Interessierte sein.

Aufgabe des Kulturbeirates ist es u.a., die Bürgermeisterin/ den Bürgermeister zu beraten, die Wertschätzung von Kunst und Kultur zu erhöhen sowie zwischen den Kulturschaffenden einerseits und der Stadtverordnetenversammlung und ihrer Ausschüsse sowie der Verwaltung andererseits zu vermitteln.