KulturStrategie 2030

Mit der KulturStrategie 2030 wird die Kulturentwicklungskonzeption aus dem Jahr 2011 aktualisiert. Damit wird ein Blick auf die inhaltlichen Schwerpunkte und deren organisatorische Umsetzung gerichtet.

Mittlerweile sind viele Maßnahmen der Kulturentwicklungskonzeption umgesetzt (z.B. Museumserweiterung, Sanierung des Alten Gymnasiums, gemeinsames Veranstaltungsmanagement von Kulturhaus und Kulturkirche, geänderte Kulturförderung, Fontane-Festspiele und Fontanejahr 2019, Etablierung eines Kulturbeirates). Anderes, wie die Sanierung des Kulturhauses, wurde noch nicht erreicht oder hat sich verändert. Die Kulturlandschaft entwickelt sich dynamisch, gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, den gesteigenen Anforderungen an Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Daher bedarf die bestehende Kulturentwicklungskonzeption einer Aktualisierung, um den künftigen Bedarfen der Neuruppiner Kunst- und Kulturlandschaft gerecht zu werden.

Das Fontanejahr 2019 hat gezeigt, welche Wirkung Kunst und Kultur für den Kulturtourismus, die Kulturmarke „Fontanestadt Neuruppin“, den Einzelhandel und nicht zuletzt das Selbstverständnis der Einwohner*innen auf ihre Stadt Neuruppin haben kann. Hier wurden im Zusammenspiel verschiedener Akteur*innen Schnittstellen hergestellt die bisher nur teilweise genutzt wurden. Dieses Potential soll mit der „KulturStrategie 2030“ untersucht und daraus Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.

AuftragnehmerNetzwerk für Kulturberatung, Dr. Patrick S. Föhl gemeinsam mit Lara Buschmann (öffentliche Ausschreibung)

Zeitraum: Januar 2021 - Januar 2022 (Zwischenergebnis Oktober 2021)


Einladung zum Werkstattgespräch im Tempelgarten am 25. August 2021

Was wollen wir wie kulturell bis 2030 in Neuruppin erreichen?

Die Aktualisierung der Kulturentwicklungskonzeption zu einer „KulturStrategie 2030“ schreitet voran.

Pandemiebedingt mussten die bisherigen vier Werkstätten online stattfinden. Nun aber erlauben uns die aktuellen Umstände eine Präsenzveranstaltung, moderiert von Dr. Patrick S. Föhl und Lara Buschmann vom „Netzwerk für Kulturberatung“. Wir möchten über die bisherigen Ergebnisse, aus den Experteninterviews und den Werkstätten (die hier auf der Website veröffentlich sind) sprechen und neue Erkenntnisse einfließen lassen. 

Bei Getränk und musikalischer Umrahmung durch Max Lingk (ESTA bien), wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Die Teilnahme ist kostenfrei und öffentlich, gern können Sie diese Einladung an Interessierte weiterleiten!

Ort:      Tempelgarten, Zeltdach
Datum: Mittwoch, 25. August 2021
Zeit:     14:30 Uhr – 19:00 Uhr

Bitte melden Sie sich bei Herrn Mario Zetzsche, Kulturreferent, Stadtverwaltung der Fontanestadt Neuruppin, mario.zetzschestadtneuruppinde, Telefon: 03391.355 686 zur Teilnahme an.


Dokumente des laufenden Prozesses:

Online-Werkstätten:

"Kulturelle Teilhabe und Diversität – Junges Neuruppin!", 01. Juni 2021 (anklicken zum download)

"Sehen und gesehen werden – Storytelling Neuruppin!", 03. Juni 2021 (anklicken zum download)

"Eine agile Kulturverwaltung und Kulturpolitik für Neuruppin auf den Weg bringen!«, 07. Juni 2021 (anklicken zum download)

"Offene Zukunftswerkstatt", 14. Juni 2021 (anklicken zum download)

Experteninterviews:

Auswertung, Mai 2021 (anklicken zum download)

Mitteilungsvorlagen:

Sachstand, Mai 2021 (anklicken zum download)

Sachstand, März 2021 (anklicken zum download)


Kulturentwicklungskonzeption 2011:

- Kurzübersicht (anklicken zum download)
- KEK Band I, Materialband (anklicken zum download)
- KEK Band II, Zusammenfassende Analysen, Ziele und Handlungsempfehlungen (anklicken zum download)­­


Kontakt:

Mario Zetzsche
Kulturreferent
Fontanestadt Neuruppin
Karl-Liebknecht-Str. 33/34
16816 Neuruppin
Tel.: 03391 - 355686
Fax: 03391 - 355799
Mail: mario.zetzschestadtneuruppinde