Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai 2019

Am Sonntag, dem 26. Mai 2019, finden von 8.00 bis 18.00 Uhr in der Fontanestadt Neuruppin die Europawahl und die Wahlen zum Kreistag des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, der Stadtverordnetenversammlung der Fontanestadt Neuruppin und der Ortsbeiräte in den Ortsteilen Alt Ruppin, Buskow, Gnewikow, Gühlen-Glienicke, Krangen, Lichtenberg, Molchow, Nietwerder, Radensleben, Stöffin, Wulkow und Wuthenow statt.

Für die Stadtverordnetenversammlung sind insgesamt 32 Stadtverordnete zu wählen. Für die Ortsbeiratswahl in Alt Ruppin sind insgesamt 9 und für die anderen Ortsbeiratswahlen insgesamt 3 Mitglieder in den Ortsbeirat zu wählen.

Die notwendigen Formulare können Sie im rechts auf dieser Website herunterladen:

  • Einreichung Wahlvorschläge (Anlage 5a)
    Nach Möglichkeit sollen frühzeitig Wahlvorschläge eingereicht werden. Der späteste Zeitpunkt für die Einreichung der Wahlvorschläge ist der 21. März 2019, 12:00 Uhr. Jede*r Deutsche oder Unionsbürger*in, die/der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens drei Monaten (also seit dem 25. Februar 2019) im Wahlgebiet den ständigen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, kann einen Wahlvorschlag einreichen.

  • Zustimmungserklärung für die Wahl (Anlage 7a)
    Die Erklärung jeder Bewerberin bzw. jedes Bewerbers nach dem Muster der Anlage 7a, dass sie oder er ihrer bzw. seiner Aufnahme in den Wahlvorschlag zustimmt.

  • Bescheinigung der Wählbarkeit für die Wahl (Anlage 8a) und ggf. Versicherung an Eides statt einer Unionsbürgerin oder eines Unionsbürgers für die Wahl (Anlage 8c)
    Jede*r Deutsche  benötigt eine Bescheinigung der Wahlbehörde (erhältlich im Bürgerbüro), dass die oder der vorgeschlagene Bewerber*in wählbar ist (Anlage 8a). Jede*r Unionsbürger*in  benötigt die vorgeschriebene Versicherung an Eides statt (Anlage 8c) sowie eine Wählbarkeitsbescheinigung der Wahlbehörde (Anlage 8a).

  • Niederschrift über die Bestimmung der Bewerber*innen für die Wahl (Anlage 9a)
    Bei Wahlvorschlägen von Parteien, politischen Vereinigungen, Wählergruppen oder Listenvereinigungen ist eine unterschriebene Niederschrift über die Bestimmung der Bewerber*innen und ihrer Reihenfolge (geheime Wahl) zu fertigen.

  • Unterstützungsunterschriften
    Der Wahlvorschlag, die oder der von dem Erfordernis von Unterstützungsunterschriften nicht befreit ist, sind je nach Wahl mindestens nach folgender Auflistung Unterstützungsunterschriften von wahlberechtigten Personen beizufügen:
    o 20 Unterstützungsunterschriften für die Stadtverordnetenversammlung,
    o 9 Unterstützungsunterschriften für die Ortsbeiratswahl im Ortsteil Alt Ruppin und
    o 3 Unterstützungsunterschriften für die Ortsbeiratswahl in den Ortsteilen Gnewikow, Gühlen-Glienicke, Nietwerder, Radensleben, Wulkow und Wuthenow.
    Die Ortsbeiratswahlen in den Ortsteilen Buskow, Krangen, Lichtenberg, Molchow und Stöffin sind von der Beibringung von Unterstützungsunterschriften befreit.
    Unterstützungsunterschriften sind bei der Wahlbehörde (im Bürgerbüro zu den allgemeinen Öffnungszeiten) bis zum bis 20. März 2019, 16:00 Uhr, zu leisten. Jede wahlberechtigte Person kann je Wahl nur einen Wahlvorschlag unterstützen.

Am 26. März 2019 um 18.00 Uhr entscheidet der Stadtwahlausschuss in öffentlicher Sitzung im Ratssaal  der Stadtverwaltung Neuruppin über die Zulassung oder Zurückweisung der eingereichten Wahlvorschläge.

 

 

Wahl Stadtverordnetenversammlung

Wahl Stadtverordnetenversammlung - 2014

Ergebnis der Wahl der Stadtverordnetenversammlung vom 25. Mai 2014:

  • Das Ergebnis nach Wahlbezirken sowie die Wahlbeteiligung nach Wahlbezirken finden Sie hier.
  • Die Ergebnisse der Parteien und Kandidaten nach Wahlbezirken sowie die Wahlbeteiligung nach Wahlbezirken finden Sie hier.
  • Die Sitzzuteilung der Stadtverordnetenversammlung der Fontanestadt Neuruppin finden Sie hier.

Wahl Stadtverordnetenversammlung - 2008

Das Ergebnis der Wahl der Stadtverordnetenversammlung vom 28. September 2008 finden Sie hier.

Wahl Stadtverordnetenversammlung - 2003

Das Ergebnis der Wahl der Stadtverordnetenversammlung vom 26. Oktober 2003 finden Sie hier.